News

Treffer 6 bis 10 von 11

22. Januar 2018 20:50 Uhr
Jasmin Pansa stürmt aufs Siegerpodest

Dicht gepackt beginnt das Hallenprogramm der Leichtathleten. Die...[mehr]

Leichtathletik Berichte

17. Januar 2018 17:54 Uhr
Liebe Lauftreffler

Wir wünschen euch ein gesundes und sportliches Jahr 2018

Lauftreff

15. Januar 2018 21:10 Uhr
Auftakt der Leichtathleten

Zum ersten Reinschnuppern der kurzen Hallensaison in 2018 reiste eine...[mehr]

Leichtathletik Berichte

09. Januar 2018 21:46 Uhr
Beachhandball-Turnier 2018

Anmeldung jetzt online![mehr]

Handball

04. Januar 2018 22:56 Uhr
Eine überaus erfolgreiche Saison 2017 der Renninger Leichtathleten!

ein Rückblick per Statistik[mehr]

Leichtathletik Berichte
Treffer 6 bis 10 von 11

Willkommen bei der Abteilung Turnen

WTG-Mannschaften beenden Vorrunde

Manú Tschur bei seinem Flugteil am Reck

 

Die WTG-Erste war am Sonntag beim GSV Erdmannhausen zu Gast. Mit 275,05 zu 244,15 Punkten gelang der Bezirksligariege aus dem Heckengäu ein klarer Sieg. Äußerst präzise turnte Manú Tschur am Barren und bescherte sich an seinem 14. Geburtstag mit einer super Wertung ein tolles Geschenk. 12,9 Punkte war den Kampfrichtern seine Übung nämlich wert. Gleich zu Beginn zeigte er mit einer Moystemme in den Stütz, ein besonders anspruchsvolles Element. Mit einem deutlichen Sieg für die WTG Heckengäu I ging der Wettkampf in der Sporthalle auf der Schray am Sonntagabend zu Ende. Die Gemeinschaftsriege beendet damit ungeschlagen die Vorrunde in der Bezirksliga Nord als Meister. Am 25. April tritt sie dann beim Ligafinale in Biberach/Riß zum entscheidenden Aufstiegswettkampf an. Hier muss sie sich gegen die Absteiger aus der Landesliga und die potentiellen weiteren Aufstiegskandidaten aus den zwei anderen Bezirksligen behaupten.

Die Kreisligariege der WTG Heckengäu startete motiviert in den letzten Saisonwettkampf. Ein Sieg beim VfL Kirchheim III hätte die sichere Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga bedeutet. Das junge Team aus Kirchheim kämpfte aber enorm und wollte dies verhindern. Schon am Sprung, dem ersten Gerät wurde dies deutlich. Mit einem hauchdünnen Vorsprung von nur 0,15 Punkten Unterschied konnte sich die Heimmannschaft gegen die WTG-Zweite durchsetzen. Luis Weiß (16) zeigte einen schönen Tsukahara in gehockter Ausführung und erhielt dafür 11,3 Punkte. Youngster Niccoló Spiess (12) bekam für seinen sauberen Handstütz-Überschlag 10,8 Punkte gutgeschrieben. Mit 263,75 zu 258,75 Punkten musste sich die Gemeinschaftsriege auswärts knapp geschlagen geben. In der Tabelle steht die WTG-Zweite nun gemeinsam mit der WKG Leinfelden-Stetten auf dem zweiten Platz. Heute Abend entscheidet sich im Ligaausschuss, welche Mannschaft zum Ligafinale nach Biberach fahren darf. Die Chancen stehen aber für die WTG II ziemlich gut, da sie im direkten Vergleich gegen die WKG gewonnen hat.

 

 


30.03.15 10:47 Alter: 3 Jahre