News

Treffer 6 bis 10 von 11

22. Januar 2018 20:50 Uhr
Jasmin Pansa stürmt aufs Siegerpodest

Dicht gepackt beginnt das Hallenprogramm der Leichtathleten. Die...[mehr]

Leichtathletik Berichte

17. Januar 2018 17:54 Uhr
Liebe Lauftreffler

Wir wünschen euch ein gesundes und sportliches Jahr 2018

Lauftreff

15. Januar 2018 21:10 Uhr
Auftakt der Leichtathleten

Zum ersten Reinschnuppern der kurzen Hallensaison in 2018 reiste eine...[mehr]

Leichtathletik Berichte

09. Januar 2018 21:46 Uhr
Beachhandball-Turnier 2018

Anmeldung jetzt online![mehr]

Handball

04. Januar 2018 22:56 Uhr
Eine überaus erfolgreiche Saison 2017 der Renninger Leichtathleten!

ein Rückblick per Statistik[mehr]

Leichtathletik Berichte
Treffer 6 bis 10 von 11

Willkommen bei der Abteilung Turnen

Doppelsieg zum Auftakt

 

Die WTG Heckengäu ist mit ihren beiden Mannschaften erfolgreich in die diesjährige Runde gestartet. Vor rund 150 Zuschauern in der Renninger Rankbachhalle konnte sie mit einem Doppelsieg aufwarten.

 

Mit fast 35 Punkten Vorsprung gelang der ersten Mannschaft der Gemeinschaftsriege aus dem Heckengäu ein deutlicher Sieg. Die Gäste vom TSV Lustnau II hatte an diesem Sonntagnachmittag nicht richtig in den Wettkampf gefunden und ließen wertvolle Punkte an den Geräten liegen. Die WTG-Turner hingegen absolvierten Gerät für Gerät in ruhiger Manier und bauten ihren Vorsprung während des Wettkampfes zum Endstand von 285,00 zu 250,05 Punkte, immer weiter aus.

Am ehemaligen Zittergerät, dem Pauschenpferd, gelang dem jungen Team mit 43,8 zu 34,25 Punkten ein noch nie da gewesener Triumph. Die harte und forcierte Arbeit des letzten Jahres hatte sich somit gleich am ersten Wettkampftag ausgezahlt. Mit 11,4 Punkten konnte Lukas Unger hier die Tageshöchstwertung erzielen. Luft nach oben ist hier aber immer noch. Auch am Reck lief es für die Heckengäuer sehr gut. Mit 7,5 Punkten Unterschied verwiesen sie hier den Gast in die Schranken. Bester Turner am Reck war mit 11,8 Punkten ebenfalls Lukas Unger.

 

Auch die WTG-Zweite konnte an diesem Wochenende mit einem Sieg über den Gast Spvgg Heinriet überzeugen. Zunächst sah es aber nicht danach aus, da mit Moritz Dieterich und Paul Herbstritt zwei Turner krankheitsbedingt ausfielen. Davon ließen sich die Jungs der WTG II, die vorrangig aus Routiniers und Nachwuchsturnern zusammengesetzt ist, nicht aus dem Konzept bringen. Scheinbar unbeeindruckt, konnten sie mit sagenhaften 57,75 Punkten Differenz den Wettkampf ganz eindeutig für sich entscheiden. Der Endstand von 249,65 zu 191,90 Punkten spricht dabei für sich.

 

Nun haben die beiden Mannschaften erst einmal drei Wochen Pause, bevor es am 21. Februar für die WTG I auswärts in Ludwigsburg und für die WTG II am 22. Februar in Erdmannhausen wieder an die Geräte geht. Das Saisonziel „Aufstieg“ haben dabei beide Mannschaften fest im Auge.


01.02.15 23:25 Alter: 3 Jahre