News

Treffer 1 bis 5 von 11
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-11 Nächste > Letzte >>

20. Februar 2018 23:41 Uhr
Kampfrichter gesucht!

Wer hat Lust eine Kampfrichterausbildung zu machen?[mehr]

Leichtathletik Berichte

20. Februar 2018 22:14 Uhr
Württembergische Mehrkampfmeisterschaften in Ulm

Ulm ist derzeit eine Hochburg der Zehnkämpfer. Der dortige Verein hat...[mehr]

Leichtathletik Berichte

17. Februar 2018 19:46 Uhr
Die Renninger werden immer stärker!

Im Sindelfinger Glaspalast, einmal mehr ein fabelhafter...[mehr]

Leichtathletik Berichte

30. Januar 2018 22:09 Uhr
Baden-Württembergische U18-Meisterschften in Sindelfingen

Einzigste Teilnehmerin als Einzelstarterin von der Spvgg Renningen...[mehr]

Leichtathletik Berichte

30. Januar 2018 22:02 Uhr
Stadtwerke Sindelfingen Hallenmeeting

In vielen Disziplinen war das Sindelfinger Hallenmeeting der...[mehr]

Leichtathletik Berichte
Treffer 1 bis 5 von 11
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-11 Nächste > Letzte >>

Willkommen bei der Abteilung Turnen

Überraschende Niederlage

 

Im letzten Wettkampf der Saison konnte die WTG Heckengäu (Zusammenschluss der besten Turner aus Renningen, Gärtringen und Leonberg) nicht überzeugen. Mit nur einem Punkt Rückstand musste sie sich beim VfL Waiblingen geschlagen geben, bleibt in der Tabelle aber auf Platz 3.

Die jungen Turner um Trainer Wayne Jaeschky kassierten am Pauschenpferd ihre erste Geräteniederlage, nachdem der Boden mit 52,75 zu 50,55 ungewohnt niedrig gewonnen werden konnte. Sieben Punkte Unterschied konnten sich die Turner des VfL Waiblingen am Pferd erkämpfen. Die Übungen der Gastgeber (in der Tabelle auf Platz fünf) waren einfach routinierter und überzeugten so die Kampfrichter.

Für die an diesem Wochenende ersatzgeschwächte WTG – drei Turner sind auf Auslandsklassenfahrt – war diese Situation im Übrigen nichts Neues. Wie schon in den ersten beiden Partien der diesjährigen Saison, mussten sie nun versuchen, das Feld von hinten her aufzurollen um den großen Rückstand wieder wett zu machen.

Mit Ausnahme des Barrens gelang dies auch in gewohnter Manier an den Ringen, dem Sprung – dank des Alleinstellungsmerkmals: Tsukahara-Salto – und dem Reck. Und so führte die WTG-Riege zwischenzeitlich knapp.

Kleine Patzer, wie sie an diesem Wettkampftag immer wieder auftraten und wichtige Punkte kosteten, verhinderten aber schließlich den Sieg des Heckengäuer Teams. Mit nur einem Punkt Rückstand ging dieser an die Turner aus Waiblingen. Endstand: 261,75 zu 260,75 Punkte.

Mannschaftskapitan Lovis Spiess nach dem Wettkampf: „Der Ausgang des heutigen Wettkampfes hat uns alle etwas überrascht. Er hat uns gezeigt, dass wir einfach noch ein gutes Jahr brauchen, bis unsere Übungen wirklich sauber und stabil sind. Und daran werden wir ab morgen im Training arbeiten.“


13.04.14 22:25 Alter: 4 Jahre