05.03.2017

Als Volunteer live bei den Deutschen TT-Meisterschaften dabei

Vom 3.3. bis 5.3.2017 waren wir als Volunteers bei den deutschen Meisterschaften im Tischtennis. Diese wurden in der brose Arena zu Bamberg ausgetragen. Zusammen mit 70 freiwilligen Helfern aus ganz Deutschland wurde z.B. über dem Basketball-Parkett ein roter Kunststoffboden verlegt, Tische aufgebaut, für Verpflegung gesorgt, ein Fahrdienst organisiert sowie die SpielerInnen und Gäste betreut. Dabei gibt es immer einige 'alte Hasen' und 'Newcomer', so wie wir.

Die Turniervorbereitung begann für uns schon am Donnerstagabend, an dem alle Freiwilligen in ihre jeweiligen Tätigkeitsgebiete eingewiesen wurden. Am Freitag ging dann das Turnier los, mit den Qualifikationsrunden im Damen- und Herren-Einzel. Die erfolgreichen TeilnehmerInnen waren dann auch am Samstag mit dabei und spielten in der Hauptrunde mit. Der Doppel-Wettbewerb der Damen und Herren startete erst am Samstag und wurde an diesem Tag bis zum Viertelfinale ausgetragen. Am Abend wurden dann noch bis 23.30 Uhr (!!) die Courts in der Arena umgebaut, damit die optimale Ausrichtung für die Fernsehaufzeichnung vorhanden war und somit der Tischtennissport auch bundesweite Aufmerksamkeit bekommt.

Sonntag war dann Finaltag mit den besten deutschen TT-Spielern. Nachdem Dimitrij Ovtcharov verletzt abgesagt hatte, war bei den Herren Timo Boll der haushohe Favorit. Bei den Damen konnten sich die an Nummer 1 und 2 gesetzten Nationalspielerinnen Xiaona Shan und Kristin Silbereisen bis ins Finale durchsetzen. Neuer deutscher Tischtennis-Einzelmeister ist Timo Boll, der im Finale klar gegen Ruwen Filus gewonnen hat. Bei den Damen wurde in einem super spannenden Spiel am Ende Kristin Silbereisen wieder deutsche Meisterin. Sowohl bei den Einzel- als auch bei den Doppelwettwerben waren einige sehr talentierte junge TT-SpielerInnen zu sehen, die meistens mit einer größeren Gruppe ihrer jeweiligen Verbände nach Bamberg gereist waren und von denen man in Zukunft noch so einiges hören wird.

Am interessantesten war es für uns, dass wir ganz dicht an den Spielern dran waren, d.h. nicht nur bei den offiziellen Spielen sondern auch im Backstage - sprich - Trainingsbereich. So nah kommt man den Tischtennis-Stars sonst selten und konnte auch so einige Autogramme abstauben. Wir konnten dabei interessante Einblicke in die TT-Szene bekommen und können es jedem empfehlen einmal bei einer solchen TT-Großveranstaltung mit dabei zu sein.

Annette Frederiksen und Michaela Hueck

04.02.2017

Bericht zur Abteilungsversammlung vom Freitag 03.02.2017

Nach der Begrüßung und den Berichtsvorträgen zu der sportlichen wie finanziellen Situation, wurde Son Vu für 15-jährige Mitgliedschaft in der SpVgg geehrt. Weitere Ehrung für jeweils 25-jährige Mitgliedschaft erhalten Uwe Knepper und Stefan Könninger.

Die Abteilungsleitung wurde einstimmig entlastet.

Aus ihren Ämtern schieden Britta Grosse als stellv. Abteilungsleiterin und Marc Zimmermann als Pressewart aus. Beide wurden mit dankenden Worten für ihre Arbeit verabschiedet.  

Als neue stellv. Abteilungsleiterin tritt Michaela Hueck die Nachfolge von Britta Grosse an. Sie begleitet das Amt vorläufig für 1 Jahr. Das Amt des Pressewarts wurde aufgeteilt in Pressewart und Webmaster. Als Webmaster ist Annette Frederiksen ebenfalls für 1 Jahr ins Amt gewählt worden. Für das Amt des Pressewarts konnte kein Nachfolger gefunden werden. Das Amt bleibt bis auf weiteres vakant. Wer dieses Amt übernehmen möchte, darf sich sehr gerne bei der Abteilungsleitung melden.

Im Amt bestätigt wurden Timo Wolfangel als Jugendleiter (1 Jahr), Peter Grosse als Gerätewart (2 Jahre), Hans Zagler als Kassenprüfer (2 Jahre) und Sascha Raichle als Leiter Spielbetrieb (1 Jahr). Alle Wahlergebnisse waren einstimmig.

Nach den Wahlen wurde über eine eingegangen Antrag diskutiert und abgestimmt. Der Antrag beinhaltete die Aufnahme eines Paragraphen in die Abteilungsordnung, welcher die kommissarische Amtsfortführung/-übernahme nach Ausscheiden bzw. Niederlegung eines Amtes während/nach der Amtszeit eines Abteilungsmitglieds regelt, bis ein geeigneter Nachfolger gewählt ist.

Dem Antrag wurde mit 14 Fürstimmen bei zwei Gegenstimmen und zwei Enthaltungen zugestimmt.

Nach Diskussion der neuen Abteilungsverordnung wurde diese mit vorzunehmenden Änderungen soweit einstimmig zugestimmt.

Für das aktuelle Kalenderjahr wurde über den Kauf von ca. 30 neuen Abschrankungen für die Rankbachhalle informiert. Nach weiteren Diskussionen beim Tagesordnungspunkt Verschiedenes konnte die gut besuchte Versammlung nach nicht ganz zwei Stunden geschlossen werden.

27.01.2017

Neue Beleuchtung in der Stadionsporthalle

Die Stadt Renningen plant für dieses Jahr die Erneuerung der Beleuchtung in der Stadionsporthalle. Im Rahmen einer Sitzung des Ausschusses Planen-Technik-Bauen am 18. Januar 2017 wurde dieses vorhaben im Haushaltsentwurf für dieses Jahr aufgenommen. Der Baubeschluss wurde einstimmig beschlossen.

Die 30 Jahre alte Beleuchtung wird nach aktueller Planung durch eine LED-Beleuchtungsanlage ersetzt. Die Sanierung ist für die Sommerferien 2017 vorgesehen.

Damit werden unsere Probleme mit der aktuellen Beleuchtungsanlage in absehbarer Zeit hoffentlich der Vergangenheit angehören.

Sollte wie geplant die neue Beleuchtung bis zum Ende der Sommerferien installiert sein, so können wir pünktlich zu unserer Saisonvorbereitung einen ersten Eindruck der LED-Lampen bekommen.

17.01.2017

Carina Pohlmeyer misst sich mit der Spitze des württembergischen TT-Nachwuchs

Der TSV Schnait hat am vergangenen Wochenende die Spitze des württembergischen Nachwuchses im Tischtennis nach Weinstadt zu der größten Landesmeisterschaft geladen.

Mit dabei in der Altersklasse Mädchen U15 war unsere Carina Pohlmeyer! Sie hat sich durch ihren Vize-Bezirksmeister-Titel im vergangenen Oktober für diese württembergischen Einzelmeisterschaften qualifiziert.

Insgesamt 384 Mädchen und Jungen aus ganz Württemberg traten an beiden Tagen in 6 Altersklassen an, um den württembergischen Meister zu küren.

In Viergruppen eingeteilt, ging es für Carina in der Gruppenphase los. Dabei schlug sie sich sehr beachtenswert. Zwar unterlag sie in zwei von drei Spielen, feierte aber auch einen stark herausgespielten 3:0-Sieg!

Gegen Gegnerinnen u.a. aus der TT-Hochburg Frickenhausen (bekannt aus der 1. TT-Bundesliga!!!) war am Ende der Gruppenphase leider kein vorbeikommen. Trotz alle dem spielte Carina eine sehr gute Gruppenphase und konnte weiter viel Erfahrung gegen stark spielende Gegnerinnen sammeln.

Besonderer Dank gilt unserem Jugendtrainer Patrick Zimmermann für den Fahrdienst und der Betreuung während der Meisterschaft.

31.12.2016

Einladung zur Abteilungsversammlung 2017

Die Abteilungsversammlung findet am Freitag, den 03.02.2017 um 20:00 Uhr im Jugendraum des SVR-Vereinsheims statt.

Die Abteilungsleitung lädt hierzu herzlich ein.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Berichte

Abteilungsleiter

Jugendleiter

Mannschaftsführer

Kassier

Kassenprüfer

  1. Diskussion der Berichte
  2. Ehrungen
  3. Entlastungen
  4. Neuwahlen (es gilt auch jeweils die weibliche Form)

Stellv. Abteilungsleiter (2 Jahre)

      Jugendleiter (2 Jahre)

      Pressewart (2 Jahre)

      Gerätewart (2 Jahre)

      1 Kassenprüfer (2 Jahre)

      Leiter Spielbetrieb (1 Jahr)

7.   Abteilungsordnung

8.   Anträge

  1. Termine

  2. Verschiedenes

 
Anträge sind bis zum 30.01.2017 beim Abteilungsleiter Willi Lorenz Fronäckerstr. 9/1 schriftlich einzureichen.

Mit sportlichem Gruß
Die Abteilungsleitung