Schachnews

Keine Nachrichten verfügbar.

Chronik der Schachabteilung

1950 ist die heutige Schachabteilung der SVR aus dem Schachclub Malmsheim hervorgegangen. Dort trafen sich Schachfreunde, um regelmäßig miteinander Schach zu spielen. Die meisten von ihnen hatten das Schachspiel im Krieg oder in der Kriegsgefangenschaft kennen und lieben gelernt. Da es außer in Leonberg sonst in der Umgebung keine Schachvereine gab, stießen schon sehr bald Spieler aus Renningen und anderen Orten in der Nachbarschaft hinzu.

1955 wurde der Verein beim Schachverband angemeldet und erste Punktspiele gegen andere Schachvereine ausgetragen. Da die Schachspieler den Wirten zu wenig Umsatz brachten gab es Probleme mit geeigneten Spielstätten, so dass der Verein sich phasenweise mit privaten Räumlichkeiten behelfen musste.

1979 wurde beschlossen, den Schachclub nach Renningen umzusiedeln. Der Grund dafür war, dass nur noch ein Mitglied aus Malmsheim kam, aber über die Hälfte aus Renningen. Der Verein wurde als Schachclub Renningen/Malmsheim beim Schachverband angemeldet.

1983 überraschte der Schachverband die Clubs mit dem Beschluss, Mitglied im deutschen Sportbund zu werden. Deshalb mussten alle Schachvereine entweder eingetragene Vereine werden oder Abteilungen eines Sportclubs.

Das brachte den Schachclub auf die Idee, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: sowohl das Problem eines geeigneten Spiellokals als auch die Erfordernis, ein eingetragener Verein zu werden, wären dadurch zu lösen, dass man sich der SVR als Schachabteilung anschlösse. Nach internen Diskussionen beschlossen die Mitglieder, auch mangels einer besseren Alternative einstimmig, diesen Weg zu gehen.

1984 stellte der Schachclub daher den Antrag, als Abteilung in die SVR aufgenommen zu werden. In der Jahreshauptversammlung wurde dieser Antrag auch von den Mitgliedern der SVR fast einstimmig angenommen. Erster Abteilungsleiter der neuen Schachabteilung wurde Gerd Krüger. Die Zusammenarbeit mit dem Hauptverein und den anderen Abteilungen hat sich sehr harmonisch seither entwickelt und heute ist die Schachabteilung ein vollwertiger Teil der Sportvereinigung Renningen.

1998 wurde Thomas Böhmler Abteilungsleiter. Da er den Verein 2007 verließ, wurde Gerd Krüger wieder Abteilungsleiter.

1997 – 2000 spielten wir in der Bezirksliga, der höchsten Klasse, die wir bisher erreichten. Im Moment sind wir mit einer Mannschaft in der B-Klasse Bezirk Stuttgart-West aktiv. Wir sind eine kleine und ruhige Abteilung mit im Moment einer Mannschaft, die in der B-Klasse spielt. Wir freuen uns über jeden Zuwachs! Außerdem hoffen wir, die Schachabteilung in der Zukunft durch Jugendliche und den Zuzug von Schachfreunden in unsere wachsende Stadt zu verstärken.