News

    Weibliche Jugend C – gut in neue Saison gestartet

    Nach zwei Meistertitel in Folge spielen die SG-Mädels im zweiten Jahr C-Jugend in der höchsten Spielklasse im Bezirk und das bisherige Abschneiden kann sich durchaus sehen lassen. Im ersten Saisonspiel in Mössingen mussten sich unsere Mädels nach einer kämpferischen Leistung noch geschlagen geben. Hier standen sich zwei gleichstarke Teams gegenüber, die Führung wechselte hin und her, wobei sich kein Team mit mehr als zwei Toren absetzen konnte. In der ersten Hälfte lag der Vorteil auf unserer Seite, wir legten vor und konnten 4 weitere male in Führung gehen nachdem Mössingen wieder ausgeglichen hatte. Nach einer Auszeit von Mössingen in der 18. Spielminute konnte der Gastgeber den 7:9-Rückstand zur 11:10-Pausenführung drehen. Im Durchgang zwei legte Mössingen immer wieder vor und wir nach. Nachdem wir zwei Minuten vor Schluss mit zwei Treffer im Hintertreffen lagen versuchten wir es mit einer offensiveren Abwehr, was sich aber im Nachhinein als schlechter Schachzug erwiesen hat. Der Gegner nutze die Freiräume und konnte am Ende das Spiel mit 23:20 für sich entscheiden.

    Drei Wochen später fuhren wir mit nur einer Auswechselspielerin nach Reutlingen wo wir nichts anbrennen ließen. Nach einer 7:2-Führung Mitte der ersten Halbzeit schaltete unser Team einen Gang zurück. Beim Stand von 9:3 für uns wurden die Seiten gewechselt. Am Ende stand ein nie gefährdeter 20:6 Sieg auf der Anzeigetafel und das obwohl mit Mia Steigleder, Mona und Karla wichtige Stützen fehlten.

    Vorletztes Wochenende empfingen wir die HSG aus Schönbuch. Hier legten die Mädels los wie die Feuerwehr. Eine 4:1-Führung nach wenigen Minuten wurde bis zum Seitenwechsel auf 12:4 ausgebaut. Trotz drei vergebenen Siebenmetern in Durchgang zwei zappelte der Ball erneut 12 Mal im gegnerischen Tor und am Ende stand mit 24:11 ein erneuter Sieg zu Buche. Kommenden Samstag empfangen wir die HSG BöSi, die ebenfalls mit 4:2-Punkten wie wir auf dem 2.Tabellenplatz rangiert. Hier stehen uns leider schon wieder wichtige Spielerinnen nicht zur Verfügung. Mia und Mona fehlen aus schulischen Gründen erneut. Besonders schmerzt der Ausfall von unserer sicheren Torhüterin Paula, die sich beim erfolgreichen Trainingsspiel gegen die Jungs der männlichen C-Jugend am kleinen Finger verletzt hat. Mit großem Kämpferwillen und einer guten Chancenauswertung hoffen wir aber die Punkte in Magstadt zu lassen.

    Mona Brand (4), Mara Gutmann (3), Aurora Neves Correia, Samira Krichbaum, Helen Ohmacht (3), Linda Rapp (2) , Karla Seehofer (2), Hanna Schmaderer (13), Mia Schondorff (4), Mia Steigleder (10), Hülya Uzuner (2), Paula Weber (Tor) und Julia Wolf (21)