News

    weibliche B-Jugend gewinnt ihr Heimspiel gegen Rutesheim deutlich mit 23:11 (15:4)

    Licht und Schatten

    Nachdem das Auftaktspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer letzte Woche wegen vielen techn. Fehlern und Abschlussschwäche verloren ging, wollten es die Mädels zuhause in der Rankbachhalle besser machen. Zuerst bekam die Mannschaft die Nachricht, dass sich ihr Torwart im Auftaktmatch am Knie verletzt hat und bis Weihnachten ausfällt. An dieser Stelle gute Besserung Mia!

    Konzentriert und gut starteten die Mädels ins Spiel und führten schnell mit teilweise schönen Spielzügen 7:2. Die Rutesheimer Spielerinnen wirkten über weite Strecken überfordert und so ging die Renninger B-Jugend mit 15:4 in die Halbzeitpause.

    Der gewohnte Einbruch im Spielfluss kam direkt nach der Halbzeit. Plötzlich stand die Abwehr ungeordnet und es kam wieder zu vielen unnötigen technischen Fehlern. So konnten die Rutesheimerinnen in den ersten zehn Minuten 6 Tore erzielen, ehe die Renningerinnen wieder in die Erfolgspur zurück fanden. Mit mehr Konzentration wurde das Spiel zu Ende gespielt und ein ungefährdeter 23:11 Sieg stand am Ende auf der Habenseite. In den nächsten Wochen müssen die Mädels konzentriert trainieren um ihre Schwächen im Spiel zu minimieren.

    Es spielten: Laura Ernst (TW), Evelyn Ohmacht (4), Simona Schmaderer (7), Pia Mayer (4), Chiara Elsche (2), Kim Hochstetter (5), Sarah Domke, Emma Binder (1), Amelie Mau