News

    Süddeutsche Meisterschaften in Bayern

    Eine weite Anfahrt nach Erding, hinter München, zu den süddeutschen Meisterschaften hatten diesmal die Renninger Leichtathleten. Da Lisa Hartmann bei einem Qualifikationsrennen für die Weltmeisterschaften U20 in Mannheim weilte und Jasmin Pansa wegen ihrer Verletzung weiterhin ausfällt, stand die junge Renninger 4x100m Staffel im Mittelpunkt. In einem packenden Zeitlauf mit Forchheim und Heilbronn um den Sieg schlug sich die junge Renninger Staffel prächtig. Dominic Wichmann als Startläufer übergab den Staffelstab an Martin Mergenthaler, der weiter mit einem ausgezeichneten Wechsel an Maximilian Dillitzer. Auch der dritte Wechsel von Maxi zu Tim Philippin klappte vorzüglich und bis ins Ziel kämpften sie um den Sieg. Heraus kam, knapp geschlagen, ein prima dritter Platz. Dies bedeutete in der Gesamtwertung Platz 7. Der Sieger die Region Karlsruhe erzielte eine Zeit von 41.21s; Renninger 42.89s.

    Eingebettet in die Meisterschaft war auch die der Jugend U18. Die Norm hierfür hatte Simona Schmaderer im Hochsprung und Sebastian Mergenthaler im Stabhochsprung erfüllt. Da beide diesmal keine Bestleistung erzielten, reichte es diesmal zu keinem Endkampfplatz. Doch sie enttäuschten keineswegs. Sebastian überquerte 3.60m und hatte gute Versuche über die nächste Höhe, die diesmal für ihn aber nicht zu knacken war. Simona überquerte die Höhe von 1.60m leider erst im dritten Versuch. Bei dem großen ausgeglichenen Feld hätte sie die nächste Höhe von 1.63m, auch hier war ein knapp gerissener dabei, überqueren müssen, um wieder im Vorderfeld zu landen, denn gewonnen wurde mit 1.72m. (ug)