News

    Silbermedaillengewinner Sebastian Mergenthaler

    von links: Elena, Franziska und Simona aus Renningen und Hannah von Eltingen

    Die Süddeutschen Meisterschaften, auch die der U18, fanden in diesem Winter in Frankfurt statt. Die jetzt für den VfL Sindelfingen startende Lisa Hartmann heimste mit der 4x200m Rundenstaffel als beste Läuferin des Teams ihre erste Meisterschaft ein. Von der SpVgg Renningen waren mit Lena Schenk bei den Frauen startend und Elena Bender, Franziska Stolzenthaler, Simona Schmaderer, Sebastian Mergenthaler und Thanis Kandassamy in der Klasse U18 erfreulich viele Teilnehmer am Start.

    Beim Kurzsprint über 60m erfreute erneut Thanis mit einem guten Lauf und nur knapp verpasste er den Zwischenlauf. Total überzeugte aber Sebastian im Hochsprung. Er schaffte eine persönliche Bestmarke mit 1.84m. Bei der nächsten Höhe waren dann überraschend nur er und ein weiterer Athlet im Wettbewerb. An 1.88m scheiterte Sebastian dann aber doch. Der 2te Platz, die Medaille und das Treppchen waren ihm sicher.

    Einen guten Wettkampf im Hochsprung lieferten auch Elena, Franziska und Simona ab. Alle überquerten souverän 1.60m und waren damit im großen Feld von über 20 Teilnehmerinnen schon mal im Vorderfeld platziert. Bei der nächsten Höhe von 1.64m fehlte bei den Versuchen von Elena, ebenso wie von Franziska wenig, vielleicht gar nur ein bisschen Glück, und sie hätten jeweils persönliche Rekordhöhe aufstellen können. Diese Höhe konnte Simona meistern, die dann an der nächsten Höhe aber auch knapp scheiterte. In der Endabrechnung belegte sie aber einen erfreulichen 5. Platz.

    In der 4x200m Rundenstaffel verpasste die LG Gäu Athletics mit Elena, Simona, Franziska zusammen mit der Eltingerin Hannah Render ebenso knapp das Siegertreppchen wie die Staffel der männlichen U18 mit den Renningern Thanis und Sebastian, wobei aber alle einen erfreulich guten Eindruck ihrer Sprintqualitäten hinterließen. (ug)