News

    Lisa Hartmann trumpft bei den 'krummen Strecken' auf

    Das internationale Sportfest in Pliezhausen hat auch in diesem Jahr nichts von seiner Wichtigkeit, auch von seinem Flair eingebüßt. 'krumme Strecken' nennt es sich deshalb, weil z.B. für 400m-Läufer ein Unterdistanzlauf von 300m oder/und ein Überdistanzlauf von 600m angeboten werden. Dieses Angebot wird in ganz Deutschland und im nahen Ausland zu Beginn der Leichtathletiksaison bei den Mittelstrecken sehr gerne angenommen, um den Leistungsstand zu testen. Lisa Hartmann (Spvgg Renningen) nutzte dies für ihre Spezialdisziplin, die 400m-Langhürden mit einem Start über die angebotene 300m-Hürdenstrecke. Dass sie einen sehr guten Leistungsstand hat, zeigte sie mit einem klaren Sieg in 42,7s. Dabei verbesserte sie ihre Vorjahrszeit um über 1 Sekunde. Eine prima Basis ist geschaffen für die Erfüllung der Qualifikationsnorm zur Jugend-WM. Sie scheint also wohl vorbereitet und kann zuversichtlich den kommenden Wettkämpfen entgegen sehen. Der Traum, sich für die Weltmeisterschaften in Finnland zu qualifizieren, darf also zunächst mal geträumt werden. (ug)