News

    Erfreuliche Leistungen bei unwirtlichem Wetter

    Beim Stadtwerke Meeting in Schwäbisch Hall herrschte einmal mehr in dieser Leichtathletiksaison kein besonders leistungsförderndes Wetter. Es war zu nass. Es war zu kalt. Trotzdem kehrten die Renninger Sportler mit ein paar hoffnungsvollen Leistungen, gar Leistungssteigerungen zurück.

    Martin Mergenthaler bei den Männern war der einzigste Sprinter über 100m der unter 12s blieb und mit seinen 11.59s siegte. Auch Thanis Kandasamy siegte im Sprint, musste aber mit 12.15s vorlieb nehmen. Erfreulich die Zeiten von Mirko Nübling (U20) über ebenfalls 100m von 12.25s und auch die 12.27s von Sebastian Mergenthaler (U18). Dem Wetter Paroli bot auch Lars Banholzer im Stabhochsprung. Mit 3.50m siegte er überlegen in der Klasse M15 und steigerte dabei seine persönliche Bestleistung um 14cm. Noch einen persönlichen Rekord, bei diesen Witterungsbedingungen extra erfreulich, gab es für Elena Bender (U18) im Weitsprung. Nur 3cm fehlten zum ersten 5m-Sprung. Dieser persönliche Rekord wird wohl nicht lange Bestand haben und schon bei nächster Gelegenheit noch einmal verbessert werden. (ug)