News

    Eine große Zahl Renninger Leichtathleten bei den Süddeutschen Meisterschaften

    Die Süddeutschen Meisterschaften der Aktiven wurden zusammen mit der Jugendklasse U18 in diesem Jahr in St. Wendel im Saarland ausgerichtet. Viele der Teilnehmer litten unter den doch sehr hohen Temperaturen. Die Renninger stellten erfreulicherweise mit 6 Athleten ein sehr hohes Kontingent. Bei der weiblichen Jugend waren es Simona Schmaderer, Elena Bender und Franziska Stolzenthaler die alle beim Hochsprung teilnahmen, Simona und Franziska zusätzlich in der 4x100m Staffel der LG Gäu Athletics. Bei den Jungs waren Toni Zimmermann, Thanis Kandasami und Sebastian Mergenthaler in der Staffel aufgestellt und Sebastian hatte zusätzlich die Norm in seiner Spezialdisziplin dem Stabhochsprung und war da auch am Start. Diesmal hatte er aber kein besonderes Glück. Nach souverän übersprungenen 3.70m und 3.90m, wechselte er auf einen härteren Stab. Das klappte diesmal leider nicht und er schied schon bei 4.05m aus. Dies ist aber ein Malheur, das besonders jüngeren Athleten immer wieder passiert - also 'kein Beinbruch'. Endergebnis immer noch Platz 8. Besser machten es die Jugendlichen beim Hochsprung, obwohl es da auch erst mit einem Salto Nullo von Simona Schmaderer begann. Dies war besonders schade, denn beim Einspringen hinterließ sie von der Renningerinnen eigentlich den besten Eindruck. Dafür klappte es bei Elena gut und mit 1.54m wurde sie 8te. Noch besser war aber Franziska Stolzenthaler. Sie überquerte 1.63m im dritten Versuch. Bei der nächsten Höhe von 1.67m waren nur noch mit 3 weiteren Athleten im Wettbewerb. Besonders gut der zweite Versuch den sie nur ganz knapp riss. Das wäre neuer persönlicher Rekord für sie gewesen, das wäre aber auch eine Platzierung auf dem Treppchen gewesen. So war es Platz 4. Die Siegeshöhe war dann auch eben diese 1.67m.

    Beide Sprintstaffeln der LG Gäu Athletics klappten abschließend am ersten Tag der Meisterschaft sehr gut. Mit Platz 10 und 11 schrammte man nur knapp an der Siegerehrung der besten 8 vorbei. Bei den Jungs gefiel vor allem Ersatzmann Toni Zimmermann. Bei den Mädchen fehlten leider nur wenige Zehntel für die Norm zu den deutschen Jugendmeisterschaften.

    Am zweiten Tag gewann der Renninger Velten Schneider, der für den VfL Sindelfingen startet, die 800m. Hanna Render, die auch mit unserer Staffel am Start war, wurde mit 58.75s ausgezeichnete 3te über 400m. (ug)