News

    Damen Bezirksliga HSG Schönbuch- SpVgg Renningen 28:14 (11:10)

    Mit miserabler Leistung die Meisterschaft verspielt

    Am Sonntag machten wir uns auf den Weg zum Spitzenspiel gegen die Damen der HSG Schönbuch. Uns allen war klar, wir müssen dieses Spiel gewinnen, um den direkten Wiederaufstieg zu schaffen. Die ersten 10 Minuten (Stand: 6-1) zeigten deutlich, wie angespannt wir waren. Im Angriff wollte Keine die Verantwortung übernehmen und auch in der Abwehr waren wir immer ein Schritt hinterher. Doch im Laufe der 1. Halbzeit wurden wir zunehmend selbstbewusster und arbeiteten uns Tor für Tor ran. So ging es mit einem Halbzeitstand von 11-10 in die Kabine.

    In der 2. Halbzeit setzten wir leider nichts von dem, was wir uns vorgenommen haben, um. Aufgrund von zahlreichen unpräzisen Torwürfen und technischer Fehler konnten wir in 30 Minuten lediglich 4 Tore werfen. Unterm Strich ist das einfach zu wenig. Und so mussten wir uns gedemütigt mit einem 28-14 geschlagen geben. Jetzt heißt es, die Köpfe nicht hängen zu lassen, in den kommenden Spiele zu alter Stärke zurück zu finden und keine Punkte mehr liegen zu lassen. Denn in dieser Liga kann in den letzten Wochen noch einiges passieren.

    Es spielten: Ann-Kathrin Lange (TW), Nicole Schabel (TW), Franziska Ohlau (2), Jessica Benz (1), Kim Günther (4), Madeleine Schneider (1), Svenja Hille (5), Anna Jaiser, Tabea Kindler, Isabell Pansa, Kristina Laier (1), Maike Stein und Sandra Weber.