News

    Herren1: Spvgg Renningen : TSV Altensteig 2 23:24 (10:9)

    Vom Top zum Flop

    Nach dem sehr guten Auswärtsspiel in Calw gaben die Jungs vom Rankbach beim Heimspiel gegen die Reserve vom TSV Altensteig ihr bisher schlechteste Saisonleitung ab.

    Mal wieder schaffte es Renningen nicht die Leistung konstant zu halten und startete dementsprechend durchwachsen in Spiel. Von Beginn an war es ein enges Spiel, in dem keine Mannschaft es schaffte sich wirklich abzusetzen. Immer wieder scheiterte Renningen trotz sehr guter Wurfchancen am gegnerischen Torwart, welcher einen wahren Sahnetag erlebt hat. Aber auch in der Abwehr, die in Calw noch das Prunkstück war, waren die Gastgeber, gegen die meist mit zwei Kreisläufern agierenden Schwarzwälder viel zu passiv und versäumte es immer wieder rauszutreten und so ging die knappe ein Tore Führung zur Pause in Ordnung.

    Die zweite Halbzeit verlief, wie die erste, nur dass die Abstimmung in der Abwehr noch schlechter wurde und man den gegnerischen Rückraum praktisch nach Belieben agieren ließ. So konnte sich Altensteig 2 sogar auf 2 Tore (55. Min.) zum 20:22 absetzen. Renningen kämpfte noch einmal und schaffte eine halbe Minute vor Ende nochmal den Ausgleich, konnte aber den Siegtreffer der Gäste 4 Sekunden vor Schluss nicht mehr verteidigen und gab so zwei eigentlich leichte Punkte ab.

    Jetzt muss in den nächsten Spielen sehr an der Chancenverwertung und der Aggressivität in der Abwehr gearbeitet werden, da wenn man 24 Mal am Torwart scheitert ein Sieg unmöglich wird. Gegen Großengstingen geht es nächsten Sonntag um 17.00 Uhr zum Tabellenführer auf die Alb. Dort können die Jungs vom Rankbach wieder Moral zeigen und sich einen harten Kampf liefern.

    Spvgg.: Büttner, Feucht (Tor), Junack (4), Fleig, van Weeren (2), Stein, Vonthein (2), Blech (2), Neef (2), Maisch (2/2), Günther, Tomaszewski (4), Ulrich (1), Schauerhammer (4), Scholz, Kaschuba, Eisenhardt, Vrana


    13.11.17 14:05 Alter: 69 Tage