News

    Jubelsturm für Lisa Sophie Hartmann

    Renningerin wird deutsche Jugendmeisterin über 400m Hürden

    Mit der letzten Hürdenüberquerung eroberte sich Lisa Hartmann einen kleinen Vorsprung vor Sylvia Schulz Bayer Leverkusen, verteidigte ihn mit immer noch großen Schritten bis ins Ziel. Jubelnd riss sie die Arme hoch als neue deutsche Meisterin mit neuer Bestzeit von 59.75s. Geschlagen auch die Teilnehmerin der Jugendeuropameisterschaft Friederike Kallenberg aus Mainz, geschlagen die Berlinerin Nele Weiß. Freudestrahlend lag sie in den Armen vieler aus dem großen Renninger Anhang, der um sie anzufeuern, angereist war. Erste Autogramme durfte sie schreiben. Ein erstes Fernseh- und Zeitungsinterview war fällig.

    Am Vortag zum Vorlauf erlebte man eine total aufgeregte Lisa. Wie weggewischt aber die Nervosität nach dem Startschuss, denn schon nach der ersten Hürde hat sie mächtig gegen die vor ihr laufenden Gegnerin aufgeholt und ging dann auch als klare Siegerin durchs Ziel. Ähnlich auch im Endlauf. Jetzt aber hatte sie auch noch in der Zielkurve mit einem Läuferpulk zu kämpfen. Keine Unsicherheit konnte sie sich leisten. Doch sie meisterte alles bravourös. Ein ganz, ganz dickes Lob.

    Doch für die Renninger war das keineswegs der einzige Aufreger. Auch Luca Dieckmann war in Hochform. Sieg im Vorlauf mit persönlicher Bestzeit von 14.16s. Als Zweiter im Zwischenlauf hat er dann mit derselben Zeit auch klar die Endlaufteilnahme erreicht. Der Start im Endlauf klappte aber nicht ganz optimal und das hätte es gebraucht. So ging das Duell gegen Alexander Gacic aus Sindelfingen um den dritten Platz hauchdünn verloren. Ein weiterer Höhepunkt für die Spvgg Renningen die 4x100m Staffel. Der württembergische Meister in der Stammbesetzung mit Maxi Dillitzer, mit Tim Philippin, mit Martin Mergenthaler und Luca Dieckmann überzeugte mit erstklassigen Wechseln und neuer Bestzeit. Die 42.08s im Vorlauf war dann auch zweitbeste Zeit und klare Qualifikation für den Endlauf. Wieder klappten die Wechsel prima und Renningen mischte kräftig mit. Doch konnte Luca auch mit einem ganz hervorragenden Endspurt den erhofften Medaillenplatz nicht erobern und sie wurden Vierte. Im ersten Moment waren die Vier sehr geknickt wegen des nur knapp verpassten Podiums. Doch eigentlich kein Grund die Köpfe hängen zu lassen. Viertbeste Jugendstaffel in Deutschland!

    Noch eine Teilnehmerin hatte die Spvgg Renningen am Start. Jasmin Pansa startete sowohl über 100m, wie auch über 200m. Trotz Trainingsrückstand wegen Abitur, auch wegen einer heftigen Erkältung zeigte sie speziell über 200m, wo sie im Vorlauf lange aussichtsreich im Rennen lag, dass auch sie viel Potential hat. Da kann sie, da sie auch im nächsten Jahr noch der Jugendklasse angehört, dann vielleicht auch einen erfolgreichen Angriff auf ein Weiterkommen angehen.

    Wer Lust hatte, konnte auch noch für Velten Schneider mitfiebern. Der Renninger, für Sindelfingen startend, qualifizierte sich für den Endlauf über 1500m. Nach total verbummeltem Rennen, konnte Velten sich in einem knallhart geführten Endspurt erst spät aus einem dichten Läuferpulk befreien und doch noch die Vizemeisterschaft erspurten.


    19.08.17 14:55 Alter: 114 Tage