News

    Herren1: SV Magstadt : Spvgg Renningen 19:25 (8:11)

    Stabile Abwehr sorgt für den Sieg im Derby

    Nach knapp 3 Jahren Pause gab es endlich wieder das Urderby im Renninger Handball gegen den SV Magstadt. Die zahlreichen mitgereisten Fans sorgten für eine atemraubende Stimmung und sahen entsprechend ein packendes Spiel.

    Wie in den ersten beiden Saisonspielen startete Renningen gewohnt stark in die Partie. Aus einer sehr stabilen Abwehr heraus kam man über die zweite Welle zu einfachen schnellen Toren und auch die angesagten Spielzüge klappten gut. So konnten man mit dem 6:2 (13. Min) zufrieden sein. Doch leider glich der Spielverlauf auch im negativen Sinn den ersten Saisonspielen und die Jungs vom Rankbach verloren bis zur 27. Minute ein wenig die Konzentration, machten im Angriff technische Fehler und luden dadurch die Gastgeber zu einfachen Gegenstoßtoren ein, was Magstadt zum 7:9 herankommen ließ. Ein kurzer Schlussspurt der Renninger konnte gegen Ende von Halbzeit eins allerdings wieder einen 3-Tore-Vorsprung herstellen.

    Gut eingestellt ging man in die 2. Halbzeit, verpasste es aber vor dem Tor zu oft zielsicher abzuschließen und so kam Magstadt wieder auf ein Tor zum 10:11 (36. Min) heran. In dieser Phase zündete dann Markus Neef und hielt die Spvgg mit seinen starken Aktionen im Rennen. Auch die Abwehr legte eine Schippe drauf, wurde kompakter und rührte Beton an. Nachdem Magstadt sowohl in der Abwehr als auch im Angriff keinen Zugriff mehr auf das Renninger Spiel bekam, stellten die Gastgeber auf eine 4:2 Abwehr um und brachten im Angriff den 7. Feldspieler. Doch auch das brachte die Renninger, welche angepeitscht von den Zuschauern immer besser auftrumpften und so bei einer Führung von 9 Toren (55. Min) den Sieg schon in der Tasche hatten, nicht aus dem Konzept. Danach ließ man ein bisschen den Fuß vom Gas und konnte aber unter stehenden Ovationen den Derbysieg in Magstadt feiern.

    Ein riesen Dank geht raus an alle Mitgereisten Fans, welche das Derby echt zu einem Heimspiel gemacht haben und wir hoffen, dass wir alle nächste Woche Sonntag, den 08.10. um 18.00 Uhr gegen Rottenburg wieder in der Rankbachhalle zu sehen bekommen.

    Spvgg.: Feucht (Tor), Junack (2), Meier, van Weeren (3), Fleig, Blech (2), Neef (4), Maisch (6/4), Tomaszewski (2), Ulrich (2), Klaus (2), Schauerhammer (2), Günther, Stein, Scholz, Büttner, Vonthein, Wagner, Klein, Eisenhardt, Kaschuba


    02.10.17 15:47 Alter: 108 Tage