News

    Herren1: Spvgg Renningen : HSG Schönbuch 2 27:26 (13:12)

    Sieg in letzter Sekunde

    Dass es in der neuen Saison keine einfachen Spiele geben wird war klar, jedoch dass sie so eng werden war nicht vorauszusehen.

    So kam es, dass die Zuschauer am Samstagabend in einer gut besuchten Rankbachhalle starke Nerven mitbringen mussten. Gegen den Ex-Trainer Wolfgang Wagner und seine Schönbucher startete Renningen gut ins Spiel. Aus einer stabilen Abwehr heraus konnte man schnell die zweite Welle nutzen und kam so zu vielen freien Würfen, was im 6:2 in der 9. Minute mündete. Danach ließen die Jungs vom Rankbach allerdings in der Abwehr nach. Oft Stimmten die Abstände im Deckungszentrum nicht, was leichte Durchbrüche über die Mitte zuließ. Dadurch schwand der Vorsprung und man konnte gerade noch mit einem Treffer in Front in die Halbzeit gehen.

    Die 5 Minuten nach Wiederanpfiff verschliefen die Gastgeber völlig und Schönbuch konnte das erste Mal eine 2 Tore Führung ausbauen. Dieser lief Renningen dann bis zur 50 Minute hinterher, wobei man sich immer wieder mit 2-Minuten-Strafen selbst schwächte. Die Wende kam dann mit Markus Neef, welcher nachgetragen wurde und in der Abwehr endlich Zugriff auf den Schönbucher Rückraum Links bekam. Jedoch reichte das allein nicht, und als man von der 51.bis zur 53. Minute eine eigene Überzahl mit 2 Toren verlor und danach Schönbuch wieder mit 23:24 führte, kamen erste Zweifel, ob man die beiden Punkte in Renningen behalten konnte. Die letzten 10 Minuten waren ein Kopf an Kopf Rennen bei dem Simon Ulrich mit 2 schönen Treffern die Renninger im Spiel hielt und man so beim Stand von 26:26 30 Sekunden vor Schluss in die Auszeit vor dem letzten Angriff ging. Der angesagte Spielzug wurde gespielt und endete nach einem Foul mit dem Schlusspfiff in einem 7-Meter Strafwurf. Nun lag es am Routinier Fabian Maisch die Nerven zu behalten und dieser blieb cool und warf den Ball in die Maschen zum 27:26.

    Damit bleibt Renningen verlustpunktfrei muss aber für das Derby in Magstadt kommenden Samstag um 20.00 Uhr noch eine Schippe drauf packen.

    Spvgg.: Feucht (Tor), Junack (5), Vonthein, Meier (3), Wagner, Klein, Blech (3), Neef, Maisch (6/3), Tomaszewski (3), Ulrich (2), Klaus (3), Schauerhammer (2), Büttner, Scholz, van Weeren, Eisenhardt, Vrana, Kaschuba, Günther

     

     


    25.09.17 00:46 Alter: 114 Tage