News

    Internationales Mehrkampfmeeting in Bernhausen

    Da es für die deutschen U20- und U23-Mehrkämpfer die einzige Qualifikationsmöglichkeit zur Jugend-Europameisterschaften in Grossetto (Italien) war, versprach der Zehnkampf Hochspannung beim internationalen Mehrkampfmeeting in Bernhausen. Für die EM-Qualifikation galt es die erhöhte deutsche Norm von 7200 Punkten zu überbieten und unter die besten 3 Deutschen zu kommen. Dabei mischte der Renninger Luca Dieckmann in dem illustren Feld lange erfolgreich mit. Hauchdünn gewann der Ulmer Vollmer (WM-Teilnehmer 2015, Deutschen Hallenmeister 2017) die 100m in 11.00s. Doch gleich dahinter reihte sich Luca mit 11.16s ein, noch vor dem U20-Zehnkampfweltmeister und Weltrekordler, dem Mainzer Niklas Kaul. Obwohl beim Weitsprung für Luca nur der Sicherheitssprung in die Wertung kam, die beiden anderen waren knapp übertreten, mischte er mit einer Verbesserung seiner Kugelstoßleistung um fast einen halben Meter auf 13.89m weiter im vorderen Feld mit. Der Este Erm (Dritter der U20-WM 2016) und Kaul (mit über 15m im Kugelstoß und mit 2.05m im Hochsprung) setzten sich ganz vorne aber etwas ab. Der Hochsprung mit 1.84m lief für Luca nicht ganz wie erhofft. Doch den ersten Tag schloss er mit einer famosen 49.14s Zeit über 400m ab wieder als Zweitbester im Feld, besser als Kaul, besser als der Este. Mit 3818Punkten endete damit der erste Tag als drittbester Deutscher, als Zweitbester Baden-Württemberger. Am frühen Morgen des zweiten Tages glänzte Luca aber gleich wieder im 110m-Hürdenlauf mit ausgezeichneten 14,64s und er beendete auch das Diskuswerfen mit einer guten Leistung. Stark verbessert zeigte Luca sich auch im Stabhochsprung. Als er die neue persönliche Rekordhöhe von 4.20m überquerte, war der Ulmer Vollmer überraschend schon ausgeschieden. So hatte sich Luca nach der 8ten Disziplin jetzt auf Platz 2 in der deutschen Rangliste und auf dem Spitzenplatz in der BW-Meisterschaft vorgearbeitet. Mit 4.50m hatte sich jetzt aber auch der Mainzer Wagner (U18-Europameister 2016) in Position gebracht. Gehandicapt von einer Ellenbogenverletzung konnte Luca aber diese Position beim Speerwurf, ohnehin keine Paradedisziplin von ihm, nicht halten. Vollmer vor allem mit 58m übertraf ihn weit. Beim abschließenden 1500m Lauf überzeugte Luca zwar wieder, aber sowohl der Ulmer Vollmer wie auch der Mainzer Wagner platzierten sich in der Punktewertung in der Endabrechnung vor ihm. Kaul gewann mit 7946 Punkten vor dem Esten. Trotz Normerfüllung für die Europameisterschaften mit großartigen 7244Punkten konnte Luca als Vierter damit aber keinen Platz im Nationalteam ergattern. Schaut man sich an, welchen großartigen und international erfolgreichen Athleten er sich beugen musste, kann er trotz aller Enttäuschung doch stolz auf seinen Wettkampf und auf die DLV-Nominierung als offizieller Ersatzathlet sein. In der eingebetteten BW-Meisterschaft reichte es hinter Vollmer zur Vizemeisterschaft.


    18.06.17 20:51 Alter: 217 Tage