News

    Internationales Läufermeeting der 'krummen Strecken'

    Ein ungewöhnliches Laufstreckenangebot zu Jahresbeginn bietet seit Jahren Pliezhausen an, indem man dort 300m statt 200m oder 400m, 1000m statt 800m oder 1500m und ähnliche Strecken laufen kann. Dieses Sportfest ist in ganz Deutschland und den angrenzenden Ländern Schweiz und Frankreich seit Jahren sehr beliebt. Auch das Flair wird allseitig gelobt, denn viele Zuschauer säumen die Laufbahn. In diesem Jahr hatte die Spvgg Renningen mit Jasmin Pansa, Lisa Horvath und Lisa Sophie Hartmann 3 Läuferinnen gemeldet. Letztere gewann dort erfreulicherweise bei der Jugend U20 den Lauf über 300m Hürden in 43,9s mit großem Zeitabstand. Typisch ist vor Ort dann auch gleich, dass unter Trainern und Betreuern spekuliert wird, was diese Ergebnisse bedeuten. Es wird auf 400m Hürden hochgerechnet. Bedeutet das dann für Lisa eine Zeit, die für die Qualifikation zur deutschen Jugendmeisterschaft reicht? Aber auch beste Württembergerin ist schon mal sehr erfreulich - ein Fingerzeig(!). Man wird abwarten müssen. Ein guter, ein sehr guter Einstand über die Langhürdenstrecke ist es aber jedenfalls. Ähnlich die Situation bei Jasmin über die 300m Flachstrecke. Auch sie erzielte mit 41.14s eine prima Zeit und wurde Dritte. Auch sie war beste Württembergerin. Nimmt sie dieses Ergebnis als Wert für einen 400m Start oder doch für den Sprint, ihrer bisherigen Domäne, in dem Fall für den Langsprint über 200m. Ihr Wintertraining hat sie also auch entscheidend weiter gebracht. Schon jetzt ist das Renninger Lager gespannt auf den nächsten Start von ihr, auch von Lisa. Auch wird man interessiert auf die weiteren Renninger schauen, die demnächst in Sindelfingen, in Bönnigheim starten, wie die sich so verbessert haben. (ug)


    19.05.17 14:58 Alter: 247 Tage