News

    Die Erfolgsgeschichte der Leichtathleten geht weiter!

    Auch beim letzten Hallenwettkampf in der Saison, diesmal in Ulm, konnten die Renninger große Formverbesserung zeigen. Fünfkampf der weiblichen Jugend war angesagt mit Alina Schäfer, Lisa Horvath und Lisa Sophie Hartmann. Letztere lieferte einen prächtigen Wettkampf, wobei sie eigentlich nur mit dem Ergebnis ihrer Paradedisziplin den 60m Hürden haderte.

    Bei der ersten Disziplin dem Kugelstoß war aber zunächst von den Renningerinnen Alina die Beste. Dabei geriet man in der Mannschaftswertung gegen die LG Hohenlohe mit über 400 Punkten gleich mal gehörig in Rückstand. Trotz des nicht geglückten Hürdensprints von Lisa Sophie, erlief sie dennoch die zweitbeste Zeit. Die Mannschaft machte etwas Boden gut. Da insbesondere Lisa beim Hochsprung mit 1.48m Bestleistung erzielte, dabei zweimal die aufgelegte Höhe erst im dritten Versuch überquerte, und auch Lisa Sophie mit 1.56m überzeugte, konnte man viele Punkte gut machen und in der Gesamtwertung zur LG Hohenlohe aufschließen.

    Als Lisa Sophie auch im Weitsprung mit 5.12m auftrumpfte, waren die Weichen endgültig auf Mannschaftssieg gestellt. Sie selbst hatte sich damit auf Platz 2 in der Einzelwertung vorgeschoben. Nur die Spezialistin im Mehrkampf Kerstin Steinle aus Dettingen hielt souverän die Spitze. Mit der mit Abstand schnellsten Zeit aller Klassen über 800m festigte in der letzten Disziplin Lisa Sophie ihren zweiten Platz und auch der Mannschaftssieg war unter Dach und Fach. Strahlend nahmen die Renningerinnen ihre Siegesmedaille in Empfang. (ug)


    11.03.17 00:41 Alter: 315 Tage