News

U23-Sprintstaffel verpasste nur knapp den Endlauf

Auch bei den deutschen Juniorenmeisterschaften in Heilbronn hielt sich die Renninger Sprintstaffel sehr gut. Zwar verlor unser Startläufer Dominic Wichmann auf Bahn 7 laufend schon auf den ersten 100m seine Kurvenvorgabe gegen die spätere Siegerstaffel dieses Laufes aus Leipzig, gegen alle anderen Mannschaften hielt er sich aber sehr gut. Harte Positionskämpfe bildeten sowohl für die nachfolgenden Martin Mergenthaler, wie auch für den an dritter Position laufenden Maximilian Dillitzer den weiteren Rennverlauf. Durch gute Wechsel konnte sich die Renninger Staffel lange im Kampf um die Endkampfplätze halten. Im Endspurt reichte es für Tim Philippin aber nicht ganz. Renningen wurden in ihrem Lauf Fünfte. Die LG Region Karlsruhe zog als letzte mit 52.47s in den Endlauf ein. Renningen verfehlte mit 42.80s um 3 Hundertstel ihre diesjährige Bestzeit und eben auch knapp um 3 Zehntel den Finallauf. Wattenscheid wurde im Endlauf mit 40.32s knapp vor Leipzig deutscher Meister. (ug)