News

1.Mai-Sportfest bricht alle Rekorde

 

Nachdem sich der Wettergott noch am Vorabend beim Abschlusstraining ungnädig zeigte, hatte er dann zur 20. Auflage des Traditionssportfestes doch ein Einsehen und bescherte uns zunehmend gutes Wetter. Schon die Voranmeldungen ließen ein riesiges Interesse am Saisonauftakt im Rankbachstadion erwarten. Sowohl die über 400 teilnehmenden Athleten aus 36 Vereinen als auch die sehr gut gefüllte Zuschauertribüne stellten einen absoluten Besucherrekord dar, der die Organisatoren, Helfer und Kampfrichter an ihre Belastungsgrenze brachte. Damit hat sich innerhalb der letzten 3 Jahre die Zahl der Einzelstarter verdoppelt! Die Athleten ließen sich davon zu tollen Leistungen anspornen. Neben einer Vielzahl von Topergebnissen konnten sich fast alle Athleten über neue persönliche Bestleistungen freuen und somit den verdienten Lohn für fleißiges Training der vorangegangenen Monate ernten.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Teilnehmern, Eltern, Trainern und Kampfrichtern! Besonderen Dank gilt dem Organisationsteam der Abteilung Leichtathletik, den Kuchenbäckern, den Riegenführern, den vielen fleißigen Helfern vor und hinter den Kulissen, beim Auf- und Abbau, im Wettkampfbüro, an den Sportstätten sowie bei der Bewirtung, von denen auch viele spontan eine Doppelschicht einlegten und somit maßgeblich zum großen Erfolg des Sportfestes beitrugen! Dank auch an alle sportinteressierten Besucher aus nah und fern, die mit uns gemeinsam dieses Großereignis erlebten.

Da allein die große Zahl der Renninger Teilnehmer und deren tolle Ergebnisse den Rahmen sprengen würde, verzichten wir auf die Einzelauflistung und verweisen auf die hier verfügbare Ergebnisliste.

Stellvertretend für die Mädchen wollen wir hier die Leistung von Jasmin Pansa(W14) über 100m hervorheben. deren 13,01s ein Topergebnis auf süddeutscher Ebene darstellt. Bei den Jungen bewies Oliver Weibgen(M10) sein Ausnahmetalent, er gewann überlegen den Mehrkampf und alle Einzeldisziplinen. Gemeinsam mit seinen Mannschaftskameraden bewiesen sie weiterhin, dass in Renningen eine gute Nachwuchsarbeit geleistet wird und somit viele Talente nachwachsen.      

 

Auch 21 unserer jüngsten Teilnehmer U10 haben voller Begeisterung mitgemacht und sehr gute Ergebnisse erzielt. Beim 800m Lauf konnte in der M08 u.j. Luc Bacher (3:14.76) einen 1. Platz sowie Robin Kühnle (3:33.59) einen 4. Platz belegen. Patricia Pfitzner (3:16.17) schaffte es beim 800 m Lauf in der W09 und Leni Reise (3:43.29) bei der W08 u.j. jeweils mit einem 4. Platz in die vorderen Platzierungen. Beim Dreikampf in der W08 u.j. konnte Ellen May mit 635 Punkten als Dritte knapp vor Leni Reise mit 625 Punkte aufs Siegerpodest steigen. Noch einmal herzlichen Glückwunsch an alle Athleten der Trainingsgruppe U10, die am Wettkampf mitgemacht haben. Wir freuen uns auf weitere erfolgreiche Wettkämpfe in diesem Jahr.( Michael Groshaupt und Antje Reinicke)