News

Eine überaus erfolgreiche Saison 2017 der Renninger Leichtathleten!

ein Rückblick per Statistik

Über die Jahreswende wurde das Jahrbuch des württembergischen Leichtathletik Verbandes herausgegeben, ein Statistikwerk mit Mittelpunkt eine 30-Bestenliste aller Disziplinen aller Klassen. Wer über Jahre Muse hatte, dieses Jahrbuch durch zu schmökern, wird merken, dass dies wohl die beste Saison der SpVgg Renningen aller Zeiten war. Schon im Vorspann ist ein halbseitiges Porträt unserer deutschen Jugendmeisterin über 400m Hürden Lisa Sophie Hartmann zu finden, ebenso wie eines unseres deutschen Jugendmeisters im Zehnkampf Luca Dieckmann. Auch die 4x100m Sprintstaffel mit ihm, mit Maximilian Dillitzer, mit Tim Philippin und Martin Mergenthaler wird extra mit einen Foto gewürdigt.

Für Renningen sticht vor allem die weibliche Jugend U20 mit ihren Sprinterinnen Lisa Hartmann und Jasmin Pansa heraus. Ganz souverän führt Lisa die 400m Hürden Liste an, die sich mit ihrer Zeit auch in Deutschland ganz vorne einreiht. Über 100m findet man Jasmin auf Platz 2 (mit 12.10s ganz knapp die heiß begehrte 12s verpasst und damit schon ein vorgegebenes Ziel für 2018) und Lisa auf Platz 4. Meine Lieblingsdiziplin sind aber die 200m. Lisa Renningen auf der 1 und Jasmin Renningen auf der 2 - beide als einzigste Württembergerinnen unter 25s. Auch die 4x100m-Staffel dieser Klasse steht als Fünfte ganz weit vorne, Die Sprintsternchen wurden ergänzt durch Luisa Janne und entweder Lara Faber oder Lisa Horvath. Mit Franziska Sauter, Lara Faber, Simona Schmaderer, Elena Bender und Franziska Stolzenthaler finden sich weitere Renningerinnen in der U16-Liste, wobei sich Simona mit ihren 1.60m im Hochsprung schon auf Platz 6 wiederfindet. Bei den Jüngeren tauchen noch Arwen Zeppenfeld und Leni Reise auf.

Bei der männlichen Jugend ist es Luca Dieckmann der im Zehnkampf mit herausragenden 7250 Punkten an zweiter Stelle auftaucht. Unter den Spezialisten ist er auch noch in weiteren 9 Disziplinen vertreten, dabei gleich 4x als Zweiter oder Dritter. Mit 7.04m hat er als Viertplatzierter auch die 7m-Marke geknackt und eventuell noch höher ein zu stufen sind die 21.98s über 200m (auch damit Platz 3). Zusammen mit seinen Staffelkameraden Maxi, Tim und Martin zieren sie den Spitzenplatz über 4x100m mit der fabelhaften Zeit von 42.08s. Alle Drei haben auch in den Sprintstrecken Einzelplatzierungen, wobei Martin mit 22.90s gar Platz 9 einnimmt.

Bei der Jugend U18 werden Tobias Wolf, Dominic Wichmann, Henrik Herrmann und Kevin Pina Wilhelm notiert. Bei U16 Rick Bacher, Thanis Kandasamy und Silas Schneider in einer 3x1000n Staffel und Rick, Silas und Toni Zimmermann in einer Mehrkampfmannschaft. Erst Mitte der Saison begann Sebastian Mergenthaler mit dem Stabhochsprung und taucht mit rasanter Steigerung erfreulicherweise am Ende mit 3m und Platz 11 auf. Zum Schluss soll noch erwähnt werden, dass mit Leah Hegele und Christian Mergenthaler bei den ersten Aktiven im Jahrbuch auftauchen. (ug)


04.01.18 22:56 Alter: 45 Tage