News

    Intensive Saisonvorbereitung im Trainingslager in Brixen

     

    Es ist schon eine langjährige Tradition, das Osterferien-Trainingslager in Brixen. Auch in diesem Jahr fuhren wir am Ostersonntag mit insgesamt 45 Leichtathleten, Trainern und Betreuern für eine Woche über die Alpen nach Südtirol, um uns bei den erhofften wärmeren Temperaturen auf die bevorstehende Wettkampfsaison 2018 vorzubereiten. Dieses Mal waren viele Trainingslager Neueinsteiger dabei, aber auch wieder viele „alten Hasen“. Gemeinsam war es eine gemischte Gruppe, die mit viel Engagement und hochmotiviert bei der Sache waren. Das gut ausgestattete Stadion in Brixen und auch das Hochplateau von Natz mit seinen abwechslungsreichen Laufstrecken bieten für uns Leichtathleten optimale Trainingsbedingungen. Im Fürstenhof in Natz sind wir bestens untergebracht und wurden eine Woche lang gewohnt hervorragend verpflegt. Das Wetter war sehr gut und so konnten wir super trainieren.

    Die guten Rahmenbedingungen wurden eine Woche lang mit zwei Mal Training pro Tag intensiv genutzt, abends gab es Bilder vom Trainingstag und Spiele (Werwolf war auch in diesem Jahr das Lieblingsspiel der Gruppe). In elf Trainingseinheiten wurden alle leichtathletischen Disziplinen vom Sprint, Tempolauf, Hürdenlauf, Staffellauf, Weitsprung, Hochsprung, Kugelstoßen, Speerwurf und Diskus trainiert. Dazwischen gab's aber auch ausreichend Zeit für Erholung, Spiel und Spaß. So besuchten wir an einem Nachmittag das Erlebnisbad in Brixen, das neben ausgezeichneten Regenerationsmöglichkeiten im Solebecken mit Massagedüsen auch viel Spaß auf der 50m langen Rutsche und im Wildwasserkanal bietet.

    Das Training mit den sehr motivierten Athletinnen und Athleten machte erneut große Freude und die Fortschritte in der anspruchsvollen Technik der Leichtathletik waren erstaunlich. Man darf gespannt sein, wie sich das intensive Training in der laufenden Saison auf die Wettkampfleistungen und Ergebnisse auszahlen wird. Der gemeinsame Aufenthalt der 35 Athletinnen und Athleten in der großen Altersspanne von 13 bis 23 Jahren hat zudem die soziale Entwicklung, das Zusammengehörigkeitsgefühl und den Mannschaftsgeist gestärkt. So war das Trainingslager rundherum gelungen.

    Vielen Dank an die Trainer 2x Frank, Moni, Margit, Christopher und Luca, an unsere Fahrer Peter und Matze, die medizinische Betreuung von Bärbel, und an alle die zum Gelingen beigetragen haben. Ganz besonders wollen wir uns auch bei unseren Sponsoren bedanken für die Unterstützung der Leichtathletikabteilung. (M.H.)