News

    mJD: Renningen wird Vizemeister

    Derbysieg gegen die Meister aus Magstadt wiederholt

    An diesem Sonntag musste der Nachwuchs der Jungs vom Rankbach in Magstadt zum letzten Spieltag. Vor der ersten Partie war den Jungs schon klar, dass man hier heute nicht die Meisterschaft feiern würde, da Magstadt seine Pflichtaufgabe gegen Schönaich erledigte und wenn auch knapp, aber mit 12:10 gewann.

    In der ersten Partie musste die Renninger Mannschaft gegen den Tabellenletzten aus Calw ran. Statistisch war man klarer Favorit, jedoch waren die Calwer an diesem Tag, das erste Mal in Vollbesetzung bei einem Spieltag, was sich dann auch bemerkbar machte. Der Beginn war stürmisch und man bekam den Gegner nicht so richtig in den Griff so lag man nach 6 Minuten mit 5:3 hinten und musste sich seit langem mal wieder mit einem Rückstand auseinandersetzen. Zu Beginn der Saison, wäre man vermutlich noch in Panik ausgebrochen und hätte das Spiel hergeschenkt, jedoch zeigte sich in diesem Spiel die mittlerweile starke Moral der Mannschaft. Durch die Einwechslung von Fred (6 Tore in diesem Spiel), das besinnen auf die eigenen Stärken und dem Abschütteln der Nervosität schaffte man es gleichzuziehen und bis zur Halbzeit sogar mit drei Toren in Führung zu gehen. In den ersten sechs Minuten der zweiten Halbzeit ließ man kein Tor mehr zu und verbesserte das Ergebnis auf 15:7. Am Ende konnte man auch mithilfe der besseren Ausdauer einen 18:12 Erfolg feiern. Ein Kompliment an diesem Tag geht auch an die Gegner aus Calw, die den Jungs in diesem Spiel alles abverlangt haben.

    Im letzten Spiel der Saison stand, das lange erwartete Rückspiel im Derby gegen Magstadt an. Die gut besuchte Halle rundete den Derbycharakter der Partie umso mehr ab. Man wollte auch das Rückspiel gegen die Mannschaft aus der Nachbarstadt noch einmal gewinnen und den Staffelsieger aus Magstadt bei der Meisterfeier ein Schnippchen zu schlagen. Die ersten Minuten begannen auch furios. Man ging schnell mit 4:0 in Führung und zwang Magstadt zu einer frühen Auszeit. In Folge stabilisierten sich die Magstadter wieder und man kam über ein 5:2 und 7:4 zu einem 9:5 Halbzeitstand. Die zweite Halbzeit sollte dann dem Renninger Torwart Hugo gehören, der bei freien Würfen immer wieder einen Fuß oder eine Hand an den Ball brachte und die Führung verteidigte. In der Abwehr fing man immer wieder Bälle heraus, hier muss man die starke Leistung von Jan Luca benennen der mit drei Toren ebenfalls einen großen Anteil am Sieg hatte. Generell zeigten alle Jungs an diesem Tag, warum sie zu den besten Teams in der Liga gehören. Unter einer erheblichen Geräuschkulisse schaffte man es auch, wenn es mal eng wurde 9:7 und 11:9 stehts einen kühlen Kopf zu bewahren. Am Ende stand es dann 13:10 für die Jungs vom Rankbach und man hatte zwei jubelnde Mannschaften auf dem Feld. Sicherlich ist es bitter mit nur einem Punkt nicht Meister geworden zu sein. In den entscheidenden Phasen hat man Punkte liegen lassen. Hier war Magstadt am Ende cleverer. Herzlichen Glückwunsch auch an dieser Stelle nochmal nach Magstadt. Die Entwicklung spricht, jedoch für die Renninger, welche in den letzten Monaten den „nächsten Step“ gemacht haben. Dank gilt an diesem Tag auch den Eltern, die in dieser Saison die Jungs zahlreich unterstützt haben.

    Es spielten: Hugo Reinicke (1/1), Robin Beck (2), Jason Kröling, Alex Möhring (12/1), Jan Luca Haug (5), Luca Faas, Lenny Rackwitz, Fred Pieper (7), Jonathan Schönknecht, Paul Kalke, Nick Falke (2) und Luc Bacher (2).