News

Treffer 1 bis 5 von 27
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-27 Nächste > Letzte >>

22. Juli 2014 22:01 Uhr
Württembergische Einzelmeisterschaften U16 in Stuttgart

Renningen hat einen württembergischen Meister! Als bei schwülem...[mehr]

Leichtathletik Berichte

22. Juli 2014 21:00 Uhr
Kreismehrkampfmeisterschaften in Eltingen

Die Leichtathleten haben im Monat Juli ihre große Zeit, auch wenn...[mehr]

Leichtathletik Berichte

17. Juli 2014 22:24 Uhr
Regional-Meisterschaft in Stuttgart

Erfreulich große und starke Felder kennzeichneten die...[mehr]

Leichtathletik Berichte

16. Juli 2014 00:28 Uhr
Gold und Silber bei den U18-BaWü-MKM

Eine Medaille und die Qualifikation zu den Deutschen...[mehr]

Leichtathletik Berichte

14. Juli 2014 22:02 Uhr
Eichelberg-Trophy in Darmsheim

Am Samstag, den 12.7, waren unsere U10 Kids mit zwei Mannschaften...[mehr]

Leichtathletik Berichte
Treffer 1 bis 5 von 27
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-27 Nächste > Letzte >>

Herzlich willkommen bei der Sportvereinigung Renningen

Sommerferienprogramm 2014


Wir laden hiermit alle Gymnastik-Fans m/w, die auch während der Sommerferienzeit etwas für Ihre Beweglichkeit & Fitness tun wollen, zu unserer „Open Air Gymnastik“ im SVR Stadion ein.

Wie gewohnt treffen wir uns mit Beginn der Sommerferien immer Donnerstagabends von 19.30 bis 20.30 Uhr am Tor zum  Eingang unseres SVR-Fußballstadions bestückt mit festen Turnschuhen, einer Matte oder einem großen Badetuch & etwas zum Trinken. Alle Altersstufen sind willkommen!

Andrea Samesch übernimmt die Termine am:  31.07.  /  07.08.  /  28.08.  /  04.09.

Ute Oesterle freut sich auf Euch an den Terminen am:   21.08.  / 11.09. 

Der Termin am 14.08. muss leider ausfallen.

Anerkennungsbeitrag pro Abend :   2,- €  

Wir freuen uns über Eure rege Teilnahme, und sagen - bis bald. 

Ute Oesterle & Andrea Samesch (Für Rückfragen steht Euch Ute Oesterle unter 07152 / 90 83 88 telefonisch zur Verfügung)


Mitgliedsantrag zur Online-Eingabe


Ab sofort können Sie die Daten für Ihren Mitgliedsantrag auch online eingeben. Das Formular kann hier oder über die Aufnahmeformulare im Mitgliederservice aufgerufen werden. Bitte beachten Sie, dass Sie das Formular dennoch weiterhin per Hand unterschreiben müssen.


Neue Informationsseite


Ab sofort können Sie über unsere neu eingerichtete Seite der "Häufig gestellten Fragen (FAQ)" auftretende Fragen beantworten. Diese finden Sie unter Opens internal link in current windowhttp://www.spvgg-renningen.de/mitglieder-service/faq-haeufig-gestellte-fragen/.

Falls Ihr Anliegen nicht beantwortet werden konnte, können Sie uns sehr gerne telefonisch oder per Mail kontaktieren.


Beitragserhöhung

Bei der Delegiertenversammlung am 28.03.2014 wurde eine Beitragserhöhung beschlossen. Die ab sofort gültigen Beiträge können hier eingesehen werden.



Neue Wege bei der Delegiertenversammlung


Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte trafen sich die Delegierten der Abteilungen am 28.03.2014 zur Delegiertenversammlung im Sportparkrestaurant des Vereins. Bei der letztjährigen Mitgliederversammlung wurde diese Änderung aus Gründen der Kosteneinsparung und Stärkung der Abteilungen beschlossen.

Zu Beginn ihrer Rede begrüßte die Präsidentin Els Clausen alle anwesenden Personen und dankte den vielen Helfern, Unterstützern und Gönnern des Vereins für die Arbeit im Jahr 2013. Die in den letzten Jahren durchgeführten Ehrungen der Sportler und Sportlerinnen finden seit diesem Jahr an einem gesonderten Tag, dem Ehrennachmittag statt, der bereits im Februar stattgefunden hat.

Nach der Vorstellung der Tagesordnung verwies Els Clausen zunächst auf die Rechten und Pflichten eines Delegierten. In einem kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr stellte die Präsidentin die Notwendigkeit einer angepassten Vereinsstruktur dar. Durch das zu hohe Aufgabenvolumen im Präsidium, der mangelnden Bereitschaft, ein Ehrenamt zu übernehmen und den hohen Anforderungen von Vereinsmitgliedern und anderen Institutionen wurde zu Beginn des Jahres 2014 ein hauptamtlicher Geschäftsführer in Teilzeit eingestellt. 
Im weiteren Verlauf kam sie vor allem auf die Bedeutung und die Leistungen des Vereins zu sprechen. Auch im Hinblick auf den Antrag des Präsidiums, die Beiträge der Mitglieder zu erhöhen, unterstrich Els Clausen die sehr guten Trainingsbedingungen und Übungsleiter sowie weitere Rahmenbedingungen des Vereins, die von der kostenlosen Platz- und Hallenstellung bis hin zur Nutzung von Duschen und Kabinen reicht. In den letzten Jahren stiegen die Kosten nicht nur in dieser Hinsicht kontinuierlich an.  

Anschließend fasste sie einige Ereignisse des vergangenen Jahres zusammen: Seit September 2013 hat der Verein einen neuen Pächter. Die Familie Charissis bietet in ihrem Restaurant eine Mischung griechischer und typisch deutscher Gerichte an. Ein Besuch lohnt sich! Im Bereich Fit und Gesund wurde dem Verein für sein gesundheitsorientiertes Sportangebot vom DOSB die Auszeichnung „Pluspunkt Gesundheit“ verliehen. Zudem dankte die Präsidentin Helmut Mutschler für die Organisation der Ferienolympiade und weiteren Helfern für die tatkräftige Unterstützung, auch zur Weihnachtszeit bei Krankenbesuchen und beim Seniorennachmittag. 

Nach dem Kassenbericht und der Erläuterung der Zahlen nahm die Kassenprüferin Christl Weiß die Entlastung des Präsidiums vor. Nachdem keine weiteren Meldungen zu den Berichten der Abteilungen erfolgten, wurde über den Antrag des Präsidiums abgestimmt. Dieser wurde von den Delegierten angenommen. Damit erfolgt zum diesjährigen Beitragseinzug eine Erhöhung. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Homepage der Sportvereinigung Renningen.  

Darauffolgend übernahm Bürgermeister Faißt das Wort und schlug die Entlastung des Präsidiums vor, welche einstimmig erfolgte. Des Weiteren erläuterte er den Delegierten die Vorgehensweise bzgl. des neuen Hallenbaus. Nach einer kurzen schöpferischen Pause wurden in verschiedenen Ämtern Wahlen durchgeführt. Die neuen und alten Positionen werden folgendermaßen besetzt:  

1. Vize-Präsidentin auf 2 Jahre: Birgit Schnegotzki
2. Schatzmeister: weiterhin vakant
3. Technischer Leiter auf 2 Jahre: Franz Maier
4. Öffentlichkeitsreferent: weiterhin vakant
5. Kassenprüfer auf 2 Jahre: Adolf Knees                                      
6. 2 Mitglieder für den Hauptausschuss: Herbert Rexer, Walter Barchert
7. Bestätigung der Abteilungsleiter  

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Bernd Merx für seine Arbeit als Kassenprüfer in den vergangenen Jahren. Ebenfalls neu in der Abteilungsleitung wurden Christoph Bergmann (Fußball) und Silke Schröckhaas (Leichtathletik) den Mitgliedern vorgestellt und bestätigt. Euch wünschen wir viel Erfolg für die Arbeit in der Abteilung!  

Die äußerst kurzweilige Versammlung beendete Els Clausen mit den Worten…

… gäbe es eine Pille, die so viele gute Wirkungen hat wie körperliche Bewegung, so läge sie jeden Morgen auf dem Frühstückstisch. Weil es diese Pille jedoch nicht gibt lade ich alle ein: treiben Sie Sport, aber bei uns im Verein.

Bilder der Veranstaltung finden Sie in unserer Bildergalerie.


Ehrennachmittag der SpVgg Renningen


Am vergangenen Samstag, den 22.02.2014 wurden zum ersten Mal die Ehrungen für Mitglieder der SpVgg Renningen in einer separaten Veranstaltung im Sportparkrestaurant verliehen. Sportliche Erfolge, langjährige Mitgliedschaften und ehrenamtliche Tätigkeiten wurden durch den Verein mit Urkunden, Gutscheinen sowie Ehrennadeln honoriert.

Zu Beginn der Veranstaltung unterstrich Bürgermeister Wolfgang Faißt die Bedeutung der Sportvereinigung sowie das Engagement der Mitglieder, Sportler und Ehrenämtler für die Stadt als auch für den Verein. Der Ehrennachmittag sei deshalb ein mit Spannung erwarteter Tag, der darüber hinaus im vereinseigenen Restaurant ausgetragen werden kann.
In ihrer Begrüßungsrede beglückwünschte die Vizepräsidentin der Sportvereinigung Renningen, Birgit Schnegotzki, die Sportler und  Sportlerinnen sowie die Trainer zu ihren Leistungen im vergangenen Jahr. Auch den langjährigen Mitgliedern und ehrenamtlichen Helfern wurden der Dank für die Hilfe und Unterstützung im ausgesprochen.

Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft bei der SpVgg Renningen wurden Rainer Ascherl und Manfred Burde ausgezeichnet, Herbert Rexer für seine 40-jährige Mitgliedschaft. Im Anschluss wurden weitere Mitglieder für langjährige Mitgliedschaften geehrt.
Bei der Sportlerehrung wurden die Leistungen zahlreicher Einzelsportler und Mannschaften aus den Abteilungen Fußball, Handball, Leichtathletik, Tischtennis und Turnen mit Urkunden und Gutscheinen gewürdigt. Mit einem Gutschein wurde zudem Rainer Maisch für sein Engagement beim alljährlichen Beachturnier der Abteilung Handball geehrt.

Neben den vielen Ehrungen wurden aber auch Mitglieder aus ihren Ämtern verabschiedet, die sich über Jahre hinweg für den Verein engagierten aber teilweise in einer anderen Funktion dem Verein erhalten bleiben. Namentlich sind dies Klaus Ziegler (Abteilungsleiter Leichtathletik), Norbert Herbel (Schatzmeister Hauptverein), Wayne Jaeschky (Öffentlichkeitsreferent Hauptverein), Fritz Zipperle (Abteilungsleiter Fußball) und Heinz Rexer (für seine jahrzentelange Tätigkeit im Verein).  

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung klang der Nachmittag mit Brezeln und Getränken und vielen Gesprächen aus.

Weitere Bilder des Nachmittags finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

Vorstellung Daniel Theinl

 

Liebe Mitglieder,

seit dem 15.01.2014 habe ich die Arbeit bei der SVR als Geschäftsführer des Vereins aufgenommen. Daher möchte ich mich kurz vorstellen.

Viele von ihnen kennen mich bereits seit mehreren Jahren, in denen ich in der Fußballabteilung aktiv in der ersten Mannschaft seit der Saison 2006/2007 spiele. Nach meinem Abitur am Gymnasium Renningen, studierte ich, nachdem ich meinen Zivildienst absolvierte, an der Universität Stuttgart Sportwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre. Darauffolgend wechselte ich an die Universität Tübingen, um dort Sportmanagement zu studieren. Im letzten Jahr schloss ich das Studium ab und bin nun sehr glücklich, der SVR nicht nur auf dem Platz weiterzuhelfen.

Mit der neuen Position bei der SVR verbinde ich eine große Begeisterung und Chance. Die Vielfalt des Vereinsmanagements ist riesig und es gibt zahlreiche Themen, die ich mit großem Engagement anpacken werde. Zuallererst gilt aber der Dank an Els Clausen und den Mitgliedern des Präsidiums, die mir das Vertrauen ausgesprochen haben und mich bereits zu Beginn tatkräftig unterstützen und mich in die Abläufe des Vereins einweisen. Ich bin gespannt, welche Aufgaben auf mich und die SVR zukommen werden.

Was bereits jetzt schon von Vorteil für die Mitglieder hervorzuheben ist: Aufgrund der neu geschaffenen Position wird die Geschäftsstelle jeweils dienstags von 10.00 – 11.00 Uhr und donnerstags von 16.00 – 17.00 Uhr neue Öffnungszeiten einrichten. Die bisherige Öffnungszeit am Donnerstag von 19.30 Uhr – 20.30 Uhr bleibt ebenfalls erhalten.

Ich freue mich auf die anstehenden Herausforderungen und auf eine gute Zusammenarbeit.


Viele Grüße,

Daniel Theinl

 

 

SEPA kommt!

Ab dem 01.02.2014 wird auf das europaweit einheitliche SEPA-Basis-Lastschriftverfahren umgestellt. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Unser Gesundheitssport wurde erneut ausgezeichnet!

 

 

Unser Angebot "Body Workout" (Gesundheitssport) wurde erneut mit dem Pluspunkt Gesundheit des Deutschen Turnerbundes & des DOSB ausgezeichnet.

Das Prädikat spiegelt die hohe Qualität dieses Angebotes wieder, das von unserer Präsidentin Els Clausen geleitet wird.

Es findet immer dienstags um 20:30 Uhr in der Stegwiesenhalle statt.

Schauen Sie vorbei!

Kinderferienprogramm: „Laufen – Springen – Werfen – Turnen"


Am letzten Mittwoch der Ferien wurde es im Renninger Sportpark lebendig. Bei sommerlichen Temperaturen startete die Ferienolympiade der SpVgg Renningen. Unter dem Motto „Laufen – Springen – Werfen – Turnen“ folgten über 60 Kinder, aufgeteilt in 10 Riegen, den Anweisungen der Betreuer. Ob Weitsprung, Werfen, Sackhüpfen oder die Turnstationen; die Kinder waren mit viel Spaß bei der Sache. Teilnehmer, Helfer und Organisatoren hatten einen tollen Nachmittag im Stadion und der Stadionhalle. Unser Dank gilt vor allem Helmut Mutschler für die Organisation sowie ALLEN Helfern!

Unser Sportpark-Restaurant eröffnet neu!

 

Am 31.08.2013 eröffnen unsere neuen Pächter,  die Familie Charissis, mit ihrem griechisch-deutschem Charme täglich von Dienstag bis Sonntag 11.45 – 23.00 Uhr das Sportpark-Restaurant.

Die Familie Charissis begeistert Sie mit einer reichhaltigen griechisch-deutschen Speisekarte, mit der der kleine Hunger, z.B. mit Bifteki, Gyros, Putengeschnetzeltem oder paniertem Schnitzel,  besänftigt werden kann. Für den großen Hunger empfiehlt die Familie Charissis beispielsweise  den Olympia-Teller, der mit Gyros, Suvlaki, Knoblauchkartoffeln, Tzatsiki und Salat serviert wird oder der Samos-Teller, ein Fischgericht serviert mit Calamari, Scampi, Zungenfilet, Tatziki, Knoblauchkartoffeln oder Butterreis und grünem Salat. Auch die Genießer der schwäbischen Küchen kommen nicht zu kurz: so bietet die Speisekarte Zwiebelrostbraten mit Spätzle und Soße,  verschiedene Schnitzelarten sowie Schweinefilet.

Zu guter Letzt sei gesagt, dass die Familie Charissis ebenfalls einige vegetarische Gerichte frisch zubereitet, wie den Poseidon-Teller, welcher mit gebackenem Schafskäse, mit Spinat und Schafskäse, gefüllte Blätterteigtaschen, gebackene Auberginen, Zucchini, Tzatziki und Bauernsalat aufgetischt wird. Wir laden Sie ein, das Ambiente des Sportpark-Restaurants sowie die Terrasse und auch die Kegelbahn für Ihre persönlichen Anlässe, Zusammenkünfte und Feierlichkeiten anzumieten.

Da Frau Vasiliki Charissis in der Küche allein den Kochlöffel schwingt, bittet die aus Igoumenitsa stammende Familie,  nicht nur Geduld mitzubringen sondern auch bei großen Gruppen (ab 15 Personen) zu reservieren. Im Gegenzug werden alle Gerichte liebevoll und frisch zubereitet.

Wir freuen uns, das Sportpark-Restaurant mit griechischem Charme zu beleben und hoffen, dass unsere Vereinsmitglieder, Fans und Renninger Einwohner zu gerngesehen Gästen werden.

Präsidium der SVR und Familie Charissis (Tel: 07159/4 06 70 90)

Ab September neuer Pächter


Bedauerlicherweise muss unser bisheriger Restaurant-Pächter, gesundheitsbedingt, zum 31. Juli 2013 kündigen. Trotz dieser schlechten Nachricht, sind wir froh, mit Familie Charissis einen neuen und engagierten Pächter gefunden zu haben. Bis zum Wechsel im Sommer wird unser bisheriges Pächterehepaar aber selbstverständlich in gewohnter Weise für Sie da sein! Buchungen können somit auch weiterhin getätigt werden, auch schon für den Zeitraum nach der Neueröffnung ab September (Familie Charissis, Tel. 0177 4931128).

Bitte beachten Sie, dass wir vom 01. bis 30. August (je einschließlich) Sommerpause machen und das Restaurant, die Kegelbahn und die Geschäftsstelle in diesem Zeitraum geschlossen bleiben!

Die Neueröffnung unseres Restaurants durch Familie Charissis findet dann am Samstag, den 31. August 2013, statt. Freuen Sie sich jetzt schon auf deutsch-griechische Küche! Nähere Infos folgen rechtzeitig.

Richtungsweisende Mitgliederversammlung

Das neu gewählte Präsidium. Von links: Norbert Herbel, Wayne Jaeschky, Els Clausen, Franz Maier, Birgit Schnegotzki, Silke Meißnest, Andrea Samesch

Von Wayne Jaeschky

Die Mitgliederversammlung der Sportvereinigung Renningen am vergangenen Freitag in der Stegwiesenhalle war geprägt von vielen Satzungsänderungen, Diskussionen und richtungsweisenden Entscheidungen. Die Einsetzung eines Geschäftsführers und die Umwandlung der Mitglieder- in eine Delegiertenversammlung waren dabei Reizthemen. Aber der Reihe nach.

Zunächst berichtete, Els Clausen, über das vergangene Jahr. Sie beklagte neben dem fehlenden Interesse vieler Mitglieder an der ehrenamtlichen Mitarbeit in allen Gremien des Vereins auch die immer höher werdenden Hürden des Gesetzgebers, in dessen Augen wir nichts anderes als ein Unternehmen sind. Anschließend erläuterte sie die aktuelle Pächtersituation: Nach insgesamt 38 Gesprächen konnte die SVR zum 1. September 2012 mit Familie Gitaric einen neuen und sehr engagierten Pächter begrüßen. Leider lässt uns das leidige Thema „Pächter“ nicht los. Gesundheitsbedingt muss Familie Gitaric zum 31. August 2013 kündigen und wir stehen nun wieder vor einer nervenaufreibenden Suche nach einem neuen Wirt.

Anschließend trug Schatzmeister, Norbert Herbel, die finanzielle Entwicklung des Vereins vor. Er stellte dabei heraus, dass wir 2012 noch einmal „mit einem blauen Auge“ davon gekommen sind. Der Pächterwechsel und Ungereimtheiten mit der Vorpächterin führten zu einem achtmonatigen Mieteinnahmenausfall, der sich deutlich in der Bilanz widergespiegelt hat. Nichtsdestotrotz konnten wir mit einem leichten Plus abschließen.

Vor den mit Spannung erwarteten Satzungsänderungen ehrte die SVR ihre erfolgreichen Sportler und Trainer. Über 60 Leistungsnadeln wurden in den unterschiedlichen Kategorien und Sportarten an unsere siegreichen Mitglieder verliehen.

Punkt 4 der Tagesordnung beschäftigte sich nun mit Änderungen in der Satzung. Neben kleineren und größtenteils formalen Änderungen stellte das Präsidium zwei „Hammeranträge“, die die bisherige Vereinsstruktur richtungsweisend verändern werden.
Da das hohe Aufgabenvolumen im Präsidium das zumutbare Maß ehrenamtlicher Tätigkeit absolut übersteigt und es unter den Mitgliedern eine mangelnde Bereitschaft zu ehrenamtlicher Tätigkeit gibt, wurde dem Antrag des Präsidiums statt gegeben, ab 2014 einen hauptamtlichen Geschäftsführer einzustellen, der die tägliche administrative Arbeit des Vereins leitet. Els Clausen stellte klar, dass der Geschäftsführer das Präsidium unterstützt und nicht etwa ersetzt. Er entlastet dabei das ehrenamtliche Präsidium enorm, so dass sich dieses auf seine eigentlichen Aufgaben konzentrieren kann, nämlich der Weiterentwicklung und Repräsentation des Vereins.

In seinem zweiten Antrag schlug das Präsidium vor, die bisherige Mitgliederversammlung in eine sogenannte Delegiertenversammlung umzuwandeln. Jede Abteilung bekommt hier, entsprechend eines Verteilungsschlüssels nach Anzahl ihrer Mitglieder, Delegiertensitze in dieser neuen Versammlung. Sinn und Zweck der Umstellung ist die Erreichung einer Verschlankung des bisherigen Organs zugunsten von mehr Effizienz, Kosteneinsparung im dreistelligen Bereich und die Stärkung der Abteilungsstrukturen. Nach intensiver Diskussion wurde der Antrag am Ende von unseren Mitgliedern angenommen.

Auf humorvolle Art und Weise übernahm unser ehemaliger Schatzmeister, Adolf Knees, in Vertretung des verhinderten Bürgermeisters Wolfgang Faißt, anschießend die Entlastung des Präsidiums.

Es folgten die Wahlen. Els Clausen bleibt für weitere zwei Jahre im Amt. Zur 2. Vizepräsidentin wurde einstimmig Silke Meißnest gewählt. Norbert Herbel, der das vakante Amt des Schatzmeisters schon seit dem letzten Jahr kommissarisch führte, wurde von den Mitgliedern nun offiziell in das Amt gewählt. Als neue Kassenprüferin wurde Christl Weiß für zwei Jahre gewählt. Emil Hochstetter und Günter Hille werden die Mitglieder im SVR-Hauptausschuss vertreten. Als neuer Abteilungsleiter der Freizeitsportler wurde Erwin Bubenik im Amt bestätigt. Fritz Zipperle wurde ebenfalls für ein weiteres Jahr als Abteilungsleiter der Fußballabteilung im Amt bestätigt.

Für besondere Verdienste um die SVR erhielten insgesamt acht Mitglieder die Ehrennadel in Bronze, Silber oder Gold. Aus der Abteilungsleitung bzw. dem Hauptausschuss wurden unter kräftigem Applaus Dieter Hiemer und SVR-Urgestein Heinz Rexer verabschiedet.  Mit stehenden Ovationen beglückwünschten anschließend alle Mitglieder im Saal die Ernennung der - zugegebener Maßen sehr überraschten - Els Clausen zum Ehrenmitglied.

Alles in allem verlief diese, von richtungsweisenden Änderungen gezeichnete, Mitgliederversammlung recht harmonisch und wir dürfen gespannt sein, wie sich unser Verein in den nächsten Jahren verändern wird.

 

 

 

 



 

Integration kommt bei uns nicht zu kurz!

An aller erster Stelle steht bei der SpVgg Renningen die Förderung von Kindern und Jugendlichen auf allen sportlichen und nicht sportlichen Ebenen. Das ist eines unserer Grundziele!

Unser Angebot reicht von Kleinkindergruppen bis zu den Jugendleistungsgruppen in fast allen Sportarten.

Und die Zahlen sprechen für sich!!  Wir betreuen zurzeit fast 1100 Kinder und Jugendliche.

Sport im Verein hat eine herausragende Bedeutung für die soziale Integration in unserer Gesellschaft. Er gibt vielen Menschen Halt, gerade jungen Menschen und bietet sinnvolle Aufgaben, die häufig eine hohe soziale Kompetenz erfordern. Sport hat eine wichtige gesellschaftliche  Funktion und ist nicht zuletzt, oft sogar, eine Ersatzfamilie.

Und diese Kompetenz kann gerade im Verein auch erlernt und trainiert werden.

Sport führt Menschen zusammen, egal welcher Herkunft, egal welcher Nationalität, egal welcher Religion.

Im Verein wächst daraus Teamgeist, Verbundenheit, Werte zu leben und Verantwortung für Andere zu übernehmen. Viele Kinder und Jugendliche finden im Sportverein einen sozialen Anker.

Ja, Werte zu leben; Werte kann man nicht antrainieren, sie müssen gelebt und vorgelebt werden - auch und gerade im Sportverein.

Der Sportverein hat für die Vermittlung von Werten bei jungen Menschen eine große Bedeutung. Werteorientierung und Handeln hängen ganz eng zusammen, deshalb darf man nicht nur über Werte reden, sondern muss sie gemeinsam leben.

Im Übrigen: wenn türkische, spanische oder portugiesische Kinder oder Jugendliche bei uns eintreten wollen, bekommen sie von uns ein Merkblatt in ihrer Sprache. Einfach zur  Erleichterung des Anfangs.

Alle, die Sport treiben wollen in Renningen, egal welcher Nationalität, werden wir gerne bei uns aufnehmen und mit ihnen zusammen diesen Weg gehen. 

 

 

 

Gesucht und gefunden: Wege in die Zukunft

Die Bereitschaft zu ehrenamtlicher Tätigkeit in Vereinen geht immer weiter zurück, wovon leider auch die SpVgg Renningen betroffen ist.

Dies führt zu einer zunehmenden Belastung derjenigen, die den Verein aktiv durch ihre Mitarbeit unterstützen.

Das Präsidium hat daher beschlossen, die Initiative zu ergreifen und  vom 22. - 24.2. 2013 auf einer Klausurtagung unter dem Motto „Wege in die Zukunft“  konkrete Vorschläge erarbeitet, die

langfristig wirken sollen, um den sich abzeichnenden Gefahren nicht mehr gestalten sondern nur noch reagieren zu können, zu begegnen.

Die aufgezeigten „Wege in die Zukunft“ werden nun zunächst dem Hauptausschuss und der Mitgliederversammlung des Vereins zur Entscheidung vorgestellt.