Zeichen

Men In Black & Women In Black

mit meinem nun bereits zweiten Jahr als Schiedsrichterobmann kann ich aus Schiedsrichtersicht auf eine fast straffreie Saison 16/17 zurückblicken. Somit kann ich von meiner Seite aus ein großes Lob an die in der letzten Saison aktiven Schiedsrichter richten und mit dem Vorsatz in die nächste Saison gehen, dies zu wiederholen.

Ein großes Dankeschön gibt es auch an Oliver Schmid auszusprechen, der nach über 25 Jahren als aktiver Schiedsrichter und teilweise auch Schiedsrichterobmann vom aktiven Pfeifen zurücktritt.

Somit gehen wir mit 7 Schiedsrichtern in die nächste Saison, denn Peter Mevissen hat sich nach seinem Sabbat-Jahr entschieden wieder mit Klaus-Dieter Trautter als Gespann an den Start zu gehen. Dazu kommen mit Swen Wagner, Simon Buck, Lukas Kukulenz, Andi Buzer und David Kose 5 jüngere, ambitionierte Schiedsrichter.

Nachdem sich jedoch erneut zu dieser Saison kein Schiedsrichterneuling gefunden hat, möchte ich an dieser Stelle etwas Werbung betreiben. Hier also 8 Gründe, warum man Schiedsrichter werden sollte.

  • Übernahme von Verantwortung
  • Ausrüstung wird vom Verein gestellt
  • Vergütung jedes geleiteten Spiels als zusätzliches Taschengeld
  • Gute Aufstiegsmöglichkeiten
  • Freier Eintritt bei Spielen bis zur 3. Liga im Bereich des HVW
  • Kennenlernen des Handballs aus einer komplett anderen Perspektive
  • Coaching der ersten Spiele durch erfahrene Schiedsrichterpaten
  • Es macht Spaß :)

Solltest du dich jetzt für eine Schiedsrichterausbildung interessieren, dann melde dich einfach bei mir persönlich an einem Heimspieltag.

Ansonsten wünsche ich allen Mannschaften eine erfolgreiche Saison und den Schiedsrichtern Gut Pfiff.

Simon Buck
Schiedsrichterobmann SpVgg Renningen